Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SV Heiligenzimmern
3.  SG Weildorf/ Bittelbronn
4.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
5.  FC Stetten/Salm.
6.  SV Rosenfeld
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SpVgg Leidringen
11.  SGM Gauselfingen/Hausen
12.  SV Heselwangen
13.  FC Onstmettingen
14.  1. FC Burladingen II

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

23.06.2014

Andreas Schmid neuer Trainer des TSV Boll

Der TSV Boll hat einen neuen Trainer. 2 Wochen nach Saisonende konnten die Verantwortlichen um Abteilungsleiter Thorsten Demer der Mannschaft den neuen Übungsleiter vorstellen. Mit dem 47jährigen ehemaligen Verbandsligaspieler Andreas Schmid aus Pliezhausen wurde ein sehr erfahrener Trainer verpflichtet. Der B-Lizenz-Inhaber ist bereits seit 24 Jahren im Trainergeschäft aktiv und kann einige Erfolge in seiner Vita aufführen. Zuletzt trainierte Schmid 4 Jahre lang den Bezirksligisten TSV Grötzingen (Bezirk Neckar/Fils), bevor er eine einjährige Pause eingelegt hat.

Die Mannschaft des TSV Boll steht nach mehreren erfolgreichen Jahren unter Matthias Zahn aktuell vor einem kleinen Umbruch. Neben den bereits bekanntgewordenen Abgängen von Andre Pruss (Stetten/Haigerloch), Lukas Bummer (SV Rangendingen) und Simon Holloch (Spielertrainer FC Wessingen), trennen sich die Wege von Verein und einigen altgedienten Spielern, welche aus den verschiedensten Gründen nur noch sporadisch am Trainingsbetrieb teilnehmen. Stattdessen setzt man in Boll in der kommenden Saison wieder verstärkt auf den eigenen Nachwuchs, welcher in der vergangenen Spielzeit überwiegend in der 2.Mannschaft aktiv war.

Eine Situation wie geschaffen für Schmid, welcher daher nach den ersten Gesprächen nicht lange über sein Engagement in Boll nachdenken musste. Er sieht in Boll die Chance, die jungen Spieler an die Mannschaft heranzuführen und so um den Kern von erfahrenen Spielern herum eine neue Mannschaft zu entwickeln. Diese soll mit seiner Spielphilosophie vor allem Spaß am Fussball haben und auch den Zuschauern viel Freude bereiten. Für Schmid stehen dabei das schnelle Umschaltspiel und die schnelle Balleroberung im Vordergrund: „Als ehemaliger Stürmer stehe ich eher für einen offensiven Fussball. Mir ist ein 4:3 mit viel Spektakel lieber als ein mageres 1:0“.

Da der Bezirk Zollern und auch der TSV Boll neu für Schmid sind, will er sich in der Vorbereitung ausgiebig Zeit nehmen um sein neues Umfeld kennenzulernen. Daher steigt das Team bereits am 08.Juli wieder in die Vorbereitung ein und wird neben einer Vielzahl an Vorbereitungsspielen auch das ein- oder andere Trainingswochenende einlegen.

Bild von links nach rechts:
Abteilungsleiter Fussball Thorsten Demer, Trainer Andreas Schmid, 1.Vorsitzender Frank Lanthaler

« zurück zur Übersicht