Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SV Rosenfeld
5.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
6.  FC Stetten/Salm.
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SV Heselwangen
11.  FC Onstmettingen
12.  SpVgg Leidringen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Hauptsponsor

Autozentrum Hechingen

weitere Infos »

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

24.09.2007

TSV Boll-KSHV Albstadt 3:2

Ein hart erkämpfter Sieg! Schwer zu sagen, ob man den Gegner auf die leichte Schulter genommen, oder einfach einen schlechten Tag erwischt hatte - jedenfalls war zumindest die erste Halbzeit die bisher schlechteste dieser Saison.
Die ersten 10 Minuten bestimmte Albstadt das Spiel. Danach hatte man sich etwas besser auf den Gegner eingestellt und kam zu ersten Chancen. In der 15. Minute köpfte Steffen Killmaier einen Eckball von Christopher Walz zur 1:0 Führung ins Tor. Trotz vieler Fehlpässe und fehlender Ordnung im Spiel kam man zu mehreren klaren Torchancen, welche allerdings alle teilweise kläglich vergeben wurden. Als sich die Abwehrleistung dann der Offensivabteilung anpasste folgte prompt die Quittung und die Gäste gingen durch einen Doppelpack innerhalb von 3 Minuten in Führung.
Nach der Pause wurde das Spiel zwar nicht wesentlich besser, jedoch stimmte nun die Einstellung und die Mannschaft stemmte sich gegen die drohende Niederlage. In der 57. Minute erzielte Matthias Müller nach schöner Vorarbeit von Coach Norbert Klein sein 1.Saisontor und glich damit aus zum 2:2. Die Türken waren von da an mit ihren Kräften am Ende und fielen nur noch durch grobe Fouls auf. Selbst Spielertrainer Dragoslav Sobota lies sich zu einer bösen Tätlichkeit gegen den am Boden liegenden Jochen Killmaier hinreissen. Schlimm genug das so etwas vorkommt, aber von einem Spielertrainer sollte man eigentlich mehr erwarten dürfen. Als Jochen nach langer Behandlungspause wieder am Spiel teilnehmen konnte hätte er sich - auf sportliche Weise - fast gerächt, doch sein Schuss landete am Innenpfosten des Albstädter Tores. In der 90. Minute wurden die Bemühungen dann doch noch belohnt: Nach einem Foul am aufs Tor zustürmenden Timo Gulde entschied der Schiedsrichter auf Strafstoss, welchen Libero Matthias Zahn - passend zum Spiel - zwar nicht direkt, aber im Nachschuss dann doch noch zum Siegtreffer verwandeln konnte.

Fazit: Es war sicher keine Glanzleistung, aber eines haben die Zuschauer auch gestern wieder deutlich gesehen: Diese Mannschaft beweist eine enorme Charakterstärke und kämpft unermüdlich bis zur letzten Minute um den Sieg. Daher überwiegt am Ende auch das positive und die 3 Punkte sind der verdiente Lohn dafür.

Spielbericht

« zurück zur Übersicht