Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SV Rosenfeld
5.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
6.  FC Stetten/Salm.
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SV Heselwangen
11.  FC Onstmettingen
12.  SpVgg Leidringen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

07.01.2014

AH ist Hallenstadtmeister!

Der TSV Boll hat die zweite Auflage der Hallen-Stadtmeisterschaften der Alten Herren gewonnen. Das Turnier ging am vergangenen Samstag in der Hechinger Lichtenauhalle über die Bühne.

Insgesamt sechs Teams spielten im Modus „Jeder gegen Jeden“ in Spielen über jeweils 15 Minuten den Turniersieger aus. Neben dem gastgebenden FC Hechingen, der zwei Mannschaften stellte, buhlten der TSV Boll, die FV Friedrichstrasse, der TSV Stein und der SV Weilheim um den Titel. Dabei gingen die Alten Herren mit großem Engagement zur Sache und zeigten, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören.

In einem spannenden und umkämpften Turnier konnte sich schließlich Boll durchsetzen, das schon die erste Auflage der Hallenmeisterschaften 2011 für sich entschieden hatte. Die Truppe um Teamchef Klaus Wolf spielte lediglich gegen Stein unentschieden und gewann alle anderen Spiele. Auf dem zweiten Rang landete die FV Friedrichstrasse, die außer der Niederlage gegen Boll ebenfalls alle Partien siegreich gestalten konnte. Die weiteren Plätze belegten Hechingen I, Stein, Hechingen II und Weilheim.

Bei der abschließenden Siegerehrung erhielt jedes Team ein Präsent. Als bester Torschütze des Turniers wurde Minas Karakulas vom FC Hechingen mit elf Treffern ausgezeichnet. Auch die Veranstalter zeigten sich mit dem Verlauf der Veransteltung rundum zufrieden: Die Zuschauer bekamen umkämpfte, aber immer faire Spiele zu sehen. So hatten die Schiedsrichter insgesamt wenig Mühe und mussten während des gesamten Turniers nicht eine Zeitstrafe verhängen. Auch von größeren Verletzungen blieben alle Teilnehmer verschont. So ließen die Mannschaften den Nachmittag in geselliger Runde ausklingen.

07.01.2014/D.Scheu

« zurück zur Übersicht