Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SV Rosenfeld
5.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
6.  FC Stetten/Salm.
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SV Heselwangen
11.  FC Onstmettingen
12.  SpVgg Leidringen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

16.10.2012

TSV Boll-TSV Nusplingen 0:1

Am vergangenen Samstag gab es für unsere Mannschaft leider einen Dämpfer im Kampf um die vorderen Tabellenplätze. Aufgrund unseres schlechten Torverhältnisses konnte Nusplingen mit dem Sieg sogar an uns vorbeiziehen.

Schon nach 3 Minuten gab es die erste dicke Möglichkeit für die Gäste als Steffen Gauss im 1:1 die Situation noch entschärfen konnte. Weitere 3 Minuten später schickte Matthias Zahn mit einem langen Ball hinter die Abwehr Timo Gulde auf die Reise, der gewann zwar das Laufduell gegen zwei Abwehrspieler, konnte den Ball aber nur noch in die Arme des Torwarts spitzeln. Nach 15 Minuten landete dann noch eine verunglückte Flanke der Nusplinger auf der Latte, ehe das Spiel zunehmend verflachte und Mittelfeldaktionen das Spiel beherrschten. Die Zuschauer mussten bis zur 39. Minute auf den nächsten Höhepunkt warten. Bei einem Angriff der Bollemer verlor Gulde auf der Außenbahn fahrlässig den Ball, der schnelle Konter der Nusplinger wurde gut ausgespielt, sodass ein Gästestürmer frei zum Schuss kam, Gauss jedoch wiederum glänzend parieren konnte. Der Ball prallte aber unglücklich vor die Füße des heranstürmenden Michael Kraus, der wie einst Michael Ballack mit Bayer Vizekusen das Leder zum 0:1 ins eigene Tor bugsierte.

Zur Halbzeit musste dann zweimal verletzungsbedingt gewechselt werden. Die Mannschaft versuchte in Halbzeit 2 den Ausgleich zu erzielen, die erste gute Chance hatte Lukas Bummer in der 51. Minute, der mit einem Fernschuss aber knapp am Tor vorbei zirkelte. In der 60. Minute klärte dann der starke Gästetorwart nach einem langen Pass knapp vor einem Wieland-Kopfball, ehe dieser in der 73. Minute nach einer Hereingabe von außen im 5-Meter-Raum über den Ball trat und den Torschrei verstummen ließ.

In der Schlussphase versuchte man das Glück mit langen Bällen zu erzwingen und kam in der 89. Minute zur letzten großen Chance des Spiels, doch Bummer köpfte den Ball freistehend knapp über das Tor. So blieb es beim 0:1 und muss nach dem Schlusspfiff die unnötige, aber nicht unverdiente Niederlage akzeptieren.

Am kommenden Sonntag hat man erneut die Chance zuhause drei Punkte einzufahren, wenn die Sportfreunde aus Bitz im Bollemer Stadion neben dem Clubhaus empfangen werden.

16.10.2012/T.Gulde

Spielbericht

« zurück zur Übersicht