Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SV Rosenfeld
5.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
6.  FC Stetten/Salm.
7.  FC Killertal 04
8.  TSV Geislingen
9.  SV Heselwangen
10.  FC Grosselfingen
11.  SpVgg Leidringen
12.  FC Onstmettingen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Hauptsponsor

Autozentrum Hechingen

weitere Infos »

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

10.10.2012

SV Tieringen-TSV Boll 0:1

Trotz des kalten Wetters konnten die Zuschauer, die den Weg nach Tieringen fanden, jedenfalls die auf Seiten der Bollemer, am Ende einen späten und wichtigen Sieg bejubeln. Das Spiel stand auf sehr gutem Bezirksliganiveau und so war während der gesamten 90. Minuten und in der Nachspielzeit eine enorme Spannung in der Luft. Aber der Reihe nach.

Schon in der 5. Minute musste unser Torspieler Steffen Gauss eingreifen, als er einen gefährlicher Schuss aus 16 Metern parieren konnte. In der 12. Minute ließ Steffen Gerlings seinen Gegenspieler auf der linken Außenbahn stehen und konnte den Ball gefährlich nach innen bringen, wo Timo Gulde und Leo Ujupaj aber knapp verpassten. In der Folgezeit versuchte die Mannschaft das Spiel an sich zu reißen und konnte damit ein leichtes Übergewicht erarbeiten. So kam Ujupaj in der 20. Minute zu einer weiteren guten Chance, konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen. 5 Minuten später scheiterte auch Patrick Uhl nach einem Torwartfehler bei seinem Torschuss. Nach einem gefährlich getretenen Freistoß von Christopher Walz nahe der Mittellinie kam Gulde in der 38. Minute zum Kopfball, setzte sich im Zweikampf mit seinem Gegenspieler durch und erzielte das 0:1. Jedoch sah der Schiedsrichter ein regelwidriges Verhalten beim Zweikampf und entschied auf Freistoß für Tieringen. Dies sollte die letzte Chance in Halbzeit 1 bleiben.

Die Halbzeitansprache des Trainers muss Tieringen beflügelt haben, denn die ersten 25 Minuten diktierte nun die Heimmannschaft das Spiel. Doch zunächst hatte Andre Pruss nach einem Freistoß in die Mauer eine gute Nachschusschance, doch der Ball strich knapp am langen Pfosten vorbei. Je länger das Spiel nun dauerte, desto schneller wurde es. Jedoch waren es oftmals schnelle und gefährliche Angriffe der Hausherren, die für Gefahr sorgten. Boll konnte sich in dieser Phase lediglich mit Kontern das ein oder andere Mal befreien. In der 54. Minute hielt Gauss dabei einen Freistoßaufsetzer noch sicher, ehe er 1 Minute später nach einer schönen Kombination schon ausgespielt war, Maurizio Ricciardi dem einschussbereiten Stürmer den Ball aber noch vom Fuß spitzeln konnte.

In der 65. Minute dann eine erneute 1:1 Situation im Strafraum der Bollemer, in der Gauss mit starker Fußabwehr aber Sieger blieb. Unsere Mannschaft merkte 20 Minuten vor Schluss, dass es so irgendwann zu einem Gegentor kommen muss. Man wollte nun wieder mehr am Spiel teilnehmen und gestaltete das Spiel wieder offener. In der 89. Minute jubelte die Mannschaft des TSV dann bei einem Tor durch Alexander Wieland schon, wurde jedoch vom Schiedsrichter zum zweiten Mal unterbrochen. Pruss legte dabei mustergültig für Gulde auf, der schoss für den Torwart verdeckt aus 20 Metern, so dass dieser den Ball nur abklatschen konnte und Wieland den Abpraller ins Tor schob. Der Schiri jedoch meinte eine Abseitsposition erkannt zu haben, was allerdings eine Fehlentscheidung war.

Trotzdem merkte man beiden Mannschaften an, dass sie sich mit dem Unentschieden nicht zufrieden geben wollten und so hatte Boll in der 94. Minute durch einen Eckball die letzte Chance zum Sieg auf dem Fuß. Tatsächlich wurde die Hereingabe von einem Tieringer per Kopf an die Latte gelenkt, der Ball sprang Gulde vor den Fuß und dieser konnte das vielumjubelte 0:1 erzielen, ohne das ein Pfiff den dritten Torjubel unterbrach.

Das erste Spiel das zu Null gewonnen werden konnte lässt uns in der Tabelle weiter nach oben klettern und bringt uns Platz 4 ein. Am kommenden Samstag darf unsere Mannschaft endlich wieder zuhause antreten, wo sie bisher alle 9 Punkte einfahren konnte und schon in der letzten Saison eine Macht war. Das lässt eigentlich nur Gutes für das Spiel gegen Nusplingen hoffen, wo die nächsten 3 Punkte eingefahren werden sollen.

10.10.2012/T.Gulde

Spielbericht

« zurück zur Übersicht