Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SV Rosenfeld
5.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
6.  FC Stetten/Salm.
7.  FC Killertal 04
8.  TSV Geislingen
9.  SV Heselwangen
10.  FC Grosselfingen
11.  SpVgg Leidringen
12.  FC Onstmettingen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Hauptsponsor

Autozentrum Hechingen

weitere Infos »

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

01.10.2012

FC Steinhofen-TSV Boll 1:6

An diesem Donnerstagabendspiel hatte man beim punktgleichen FC Steinhofen die Chance bis auf Platz 4 vorzurücken. Das Spiel begann mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten, wobei Steinhofen mit einem Lattentreffer und einem Pfostenschuss hätte zunächst in Führung gehen können.

Der TSV zeigte sich hierbei kaltschnäuziger und ging mit einem Doppelschlag in der 9. und 10.Minute mit 2:0 in Führung. Leonard Ujupaj und Andre Pruss nutzten 2 Torwartfehler, um eine komfortable Führung zu erzielen. Weiter ging es mit Chancen im Minutentakt, wie auf Seiten der Bollemer hatte auch der FC Steinhofen gute Chancen den Anschlusstreffer zu erzielen. In der 23. Minute schenkte der Steinhofener Torwart dem TSV aber auch das 3:0, indem er einen hohen Ball im Strafraum unterschätzte und Ujupaj nur noch einzuköpfen brauchte.

Die Vorentscheidung dann in der 33. Minute, als Lukas Bummer von Andre Pruss mit einem Steilpass in die Spitze auf die Reise geschickt wurde, den Ball am herausstürmenden Torwart vorbeilegen und souverän einschieben konnte. Kurz vor der Halbzeit konnte Steinhofen noch einen weiteren Lattenschuss verzeichnen, als der Ball im Bollemer Strafraum nicht geklärt wurde. Falls zu diesem Zeitpunkt noch irgendwelche Zweifel am Sieg aufkamen, sollten diese in der 44. Minute endgültig abgelegt werden. Nach einer Ecke von Chistopher Walz verlängerte Matthias Zahn per Kopf an den langen Pfosten, wo Bummer nicht mehr ausweichen konnte und zum 5:0 bereit stand. In der 45. Minute war Boll dann noch einmal unaufmerksam in der Defensive, ließ Steinhofen in den Strafraum kombinieren und musste so noch das 5:1 hinnehmen.

In der zweiten Halbzeit nahm Boll dann etwas Schwung aus dem Spiel, versuchte es mit ruhigen Bällen zu diktieren und kam in der 50. Minute durch Alexander Wieland zur nächsten Chance. Wieland ging dabei alleine auf den Torhüter zu, ein Rempler vom Abwehrspieler riss Wieland zu Boden, doch der Elfmeterpfiff blieb aus. Eine weitere 100-prozentige vergab dann Bummer in der 53. Minute kläglich, bevor Wieland nach schönem Hackentrick des weißen Brasilianers im Team zum 6:1 abschloss. Die letzte Aktion des Spiels gehörte dann Steffen Gauss, der sich bei einem Alleingang im 1:1 noch einmal auszeichnen konnte.

01.10.2012/T.Gulde

Spielbericht

« zurück zur Übersicht