Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SV Rosenfeld
5.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
6.  FC Stetten/Salm.
7.  FC Killertal 04
8.  TSV Geislingen
9.  SV Heselwangen
10.  FC Grosselfingen
11.  SpVgg Leidringen
12.  FC Onstmettingen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Hauptsponsor

Autozentrum Hechingen

weitere Infos »

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

11.05.2012

SV Gruol-TSV Boll 2:1

Beim Nachholspiel in Gruol musste der TSV Boll einen Dämpfer im Meisterschaftskampf hinnehmen. Beim Aufsteiger unterlag man in einer weitestgehend ausgeglichenen Partie am Ende knapp mit 1:2.

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Unmittelbar nach Anpfiff konnten die Gastgeber ein Abstimmungsproblem in der Boller Hintermannschaft nach einem lang geschlagenen Ball nutzen und zur frühen Führung einköpfen. Der TSV erholte sich mit zunehmender Spieldauer von diesem Schock und hatte nach zwanzig Minuten eine erste große Chance, als Daniel Walz aus halblinker Position nur die Latte traf und Leonard Ujupai den Nachschuss über das Tor setzte. Gruol blieb indes mit seinen agilen Angreifern stets gefährlich und hätte vor der Pause sogar noch erhöhen können: Nach rund einer halben Stunde drang ein Stürmer nach einem schnellen Konter von links in der Strafraum ein und kam zu Fall, woraufhin der Schiedsrichter auf Strafstoß entschied. Diesen setzten die Hausherren allerdings über das Tor. Mit dem Pausenpfiff konnte Steffen Gauss schließlich noch einen über die Mauer geschlagenen Freistoß an die Latte lenken, sodass es mit der knappen 1:0-Führung für Gruol in die Kabinen ging.

Nach dem Seitenwechsel war dem TSV deutlich der Wille anzumerken, das Spiel zu drehen. Die Gastgeber hingegen standen weiterhin tief und verlagerten sich nun endgültig aufs Kontern, blieben jedoch aggressiv in den Zweikämpfen, wodurch sich Boll seine Chancen hart erarbeiten musste. Nach rund einer Stunde hätte der Ball dann doch fast im Gruoler Netz gezappelt – doch ein von Matthias Zahn aus halbrechter Position geschlagener Freistoß fand aus dem Getümmel heraus nur den Weg ans Aluminium. Stattdessen sorgten die Gastgeber zehn Minuten später für die Vorentscheidung, als sich ein Offensivspieler auf der rechten Seite gegen zwei Gegenspieler durchsetzen konnte, in den Strafraum eindrang und mit einem Querpass seinen Mitspieler fand, der unhaltbar ins Lattenkreuz abschloss. Trotzdem bäumte sich der TSV nochmals auf und kam zehn Minuten vor Schlusspfiff zum Anschlusstreffer, als Timo Gulde eine Flanke von der rechten Seite am ersten Pfosten in die kurze Ecke einköpfte. Es folgte eine mit offenem Visier geführte Schlussphase, in der Boll nochmal alles nach vorne warf und durch abermals Timo Gulde fast noch zum Ausgleich gekommen wäre. Da auch die Gastgeber ihre Konterchancen ungenutzt ließen, blieb es letztendlich beim knappen 2:1-Heimsieg.

Durch die Niederlage in Gruol verpasste es der TSV Boll, sich näher an die Tabellenspitze heranzuschieben. Nach dem nun folgenden spielfreien Wochenede kommt es am darauffolgenden Spieltag zum Spitzenspiel beim Tabellenführer SV Stetten/Haigerloch.

11.05.2012/D.Scheu

Spielbericht

« zurück zur Übersicht