Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SV Heiligenzimmern
3.  SG Weildorf/ Bittelbronn
4.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
5.  FC Stetten/Salm.
6.  SV Rosenfeld
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SpVgg Leidringen
11.  SGM Gauselfingen/Hausen
12.  SV Heselwangen
13.  FC Onstmettingen
14.  1. FC Burladingen II

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

02.09.2011

TSV Boll-TSV Strassberg 1:1

Eine Woche nach dem vielversprechenden Auftakt in Bitz hielt der Spielplan für den TSV Boll gleich den nächsten Gradmesser bereit. Im ersten Heimspiel zu Gast war der TSV Strassberg, der mit der Empfehlung eines 4:0-Auftaktsieges gegen den SV Dotternhausen unter den Zoller kam. Am Ende teilten sich beide Mannschaften leistungsgerecht die Punkte, da jedes Team in jeweils einer Halbzeit leichte Vorteile hatte.

Gästeführung per Abstauber

Die Partie begann ohne große Abtastphase. Sowohl Boll als auch Strassberg suchten recht schnell den Weg in die Offensive und setzten den Gegner teils schon in dessen Hälfte unter Druck. Auf Seiten des TSV Boll liefen etwa Timo Gulde und Mathias Weinreich in vielversprechender Position auf den Strassberger Keeper zu, konnten aber im letzten Moment noch gestoppt werden. Gegen Mitte der ersten Hälfte erarbeiteten sich die Gäste jedoch ein Übergewicht, das sich in der 26. Minute bei der ersten großen Torchance promt im Führungstreffer niederschlug: Nach einem unnötigen Ballverlust war die Boller Hintermannschaft unsortiert, weshalb Manuel Kille nach einer Flanke von rechts unbedrängt zum Kopfball kam. Diesen konnte Steffen Gauss noch parieren, war bei Killes Nachschuss aber machtlos. Mit dieser knappen, aber nicht unverdienten Gästeführung ging es dann auch in die Kabinen.

Augleich nach einer Stunde

Im zweiten Durchgang nahm der TSV Boll das Heft relativ schnell in die Hand und drängte mit zunehmender Spieldauer auf den Ausgleich. Die Bemühungen wurden dann auch in der 59. Spielminute belohnt, als Timo Gulde eine Hereingabe von Patrick Uhl im Strafraum unter Kontrolle brachte, sich um seinen Gegenspieler drehte und dem Torwart mit einem platzierten Schuss in die untere rechte Ecke keine Chance ließ. In den folgenden Minuten hatte Boll nun eindeutig Oberwasser und brachte die Defensive der Gäste mehrmals in Bedrängnis, ohne jedoch zu ganz klaren Torchancen zu kommen. In der hektischen Schlussphase hätte beiden Teams noch der Siegtreffer gelingen können, die Abwehrreihen hielten aber letztendlich dicht.

Somit steht für den TSV nach einem ähnlichen Spielverlauf wie in Bitz erneut gegen ein ambitioniertes Team ein Punktgewinn zu Buche, der in der zweiten Hälfte sogar hätte dreifach ausfallen können. Vergolden lassen sich die bisherigen zwei Punkte am nächsten Spieltag beim schweren Auswärtsspiel in Harthausen, wobei man in Boll allerdings gerne auf den 6:1-Erfolg in der vorigen Saison zurückblickt.

02.09.2011/D.Scheu

Spielbericht

« zurück zur Übersicht