Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
5.  SV Rosenfeld
6.  FC Stetten/Salm.
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SV Heselwangen
11.  SpVgg Leidringen
12.  FC Onstmettingen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Hauptsponsor

Autozentrum Hechingen

weitere Infos »

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

20.06.2011

C- und B-Jugend bei Turnier in Innsbruck

Die Jugendteams der JSG Hechingen haben über Pfingsten in Innsbruck einen tollen Saisonabschluss gefeiert und an einem internationalen Turnier teilgenommen. Zwei Wochen nach Ende der Punkterunde, welche die C-Junioren auf Platz acht und die B-Junionren auf Platz fünf der Bezirksstaffel abschlossen, ging es per Doppeldeckerbus von Freitag bis Montag für vier Tage in die Tiroler Landeshauptstadt.

Anreise mit Anlaufschwierigkeiten

Schon die Anreise sorgte für allerhand Gesprächsstoff. Denn der Bus, der zuvor schon die Spvgg Sonnenberg bei Wiesbaden abholte und sich dann über Hechingen auf den Weg nach Innsbruck machte, verspätete sich aufgrund diverser Probleme um geschlagene viereinhalb (!) Stunden. Der guten Stimmung konnte das jedoch fast nichts anhaben – man überbrückte die Zeit von 12:00 Uhr bis 16:30 Uhr bei der Bushaltestelle Martinstraße mit Quizrunden und einem roten Plastikball. Nach der Ankunft am späten Freitagabend im Hotel Olympia in Axams war dann nach dem Abendessen auch bald Bettruhe angesagt, denn in den kommenden beiden Tagen waren beide Teams bei der Innsbruck Trophy voll gefordert.

C-Jugend Fünfter unter zwölf Teams

Für die von David Scheu und Michael Cikos betreute C-Jugend begann der Samstagmorgen dann auch gleich schweißtreibend: Auf der Anreise vom Hotel zum Spielort in Innsbruck geriet man auf der Autobahn in einen Stau und traf erst fünf Minuten vor Anpfiff des ersten Gruppenspiels um 9:30 Uhr ein. Trotz der Hektik erkämpfte man sich in einer Abwehrschlacht gegen den Nachwuchs des Schweizer Viertligisten FC Freienbach ein glückliches 0:0, das noch viel wert sein sollte. Nachdem man im zweiten Gruppenspiel gegen den späteren Turniersieger ASV 13 Wien chancenlos war und mit 0:4 unter die Räder kam, traf man am Samstagabend im letzten Gruppenspiel auf den FC Oberdiessbach aus der Schweiz. Hier sah es trotz optischer Überlegenheit der JSG lange nach einem torlosen Unentschieden aus, ehe Egzon Krasniqi in der 25. und damit letzten Spielminute aus zwanzig Metern zur umjubelten Führung ins Lattenkreuz traf. Somit gelang der Truppe das Kunststück, mit nur einem erzielten Tor vier Punkte und den zweiten Tabellenplatz zu erreichen.
Damit spielte man am Sonntag gegen die beiden anderen Gruppenzweiten um die Plätze vier bis sechs. Das erste Spiel gegen den FC Crimmitschau bei Zwickau wurde zwar überlegen gestaltet, allerdings vergaß man das Toreschießen. So kam das Team aus Sachsen zu einem schmeichelhaften 1:0-Erfolg durch einen verwandelten Foulelfmeter. Im letzten Turnierspiel lieferte die C-Jugend dann ihre beste Partie ab und gewann gegen den Gastgeber SPG Innsbruck West mit 2:0 durch schön herausgespielte Tore von Felix Golias und Egzon Krasniqi. Somit stand am Sonntagabend ein sehr ordentlicher fünfter Platz unter zwölf Teams zu Buche.

B-Jugend holt Platz vier und Pokal

Die B-Jugend um ihre Begleiter Daniel Schlaier und Alexander Gulde spielten auf dem Sportgelände der Innsbrucker Universität in einem aus sieben Teams bestehenden Teilnehmerfeld im Modus jeder gegen jeden den Turniersieger aus. Nach zwei Punkteteilungen gegen Tatabanyai Alapitvany Sportkor aus Ungarn (0-0) und den späteren Turniersieger ASV Süchteln bei Mönchengladbach (1-1, Tor für die JSG: Dominik Mainusch) kam die Truppe im letzten Spiel des Samstags gegen den SV Pöttinger Grieskirchen aus Österreich zu einem verdienten 2:0-Sieg durch Tore von Kevin Bergmann und Marc Schultheiß. Somit hatte man sich mit fünf Punkten aus drei Spielen eine gute Ausgangsposition verschafft, um am Sonntag noch um die vorderen Plätze mitzuspielen.
Im ersten Spiel des letzten Turniertages unterlag die B-Jugend dann recht unglücklich gegen den FC Heidenheim mit 0:1. Es folgten ein torloses Unentschieden gegen den FC Brugg aus der Schweiz (wobei man sogar einen Feldspieler ins Tor stellen musste) und ein abschließender 2:0-Erfolg gegen den SV Muttens (ebenfalls aus der Schweiz), den Marc Heinzelmann mit zwei Treffern sicherstellte. Dadurch erreichte die JSG mit neun Punkten einen guten vierten Platz und kassierte nebenbei im ganzen Turnier nur eine Niederlage und zwei Gegentore – zudem war man das einzige Team, das dem Turniersieger ASV Süchteln eine Punkteteilung abtrotzen konnte. Schlussendlich mussten die B-Junioren im Rennen um Platz drei dem Team aus Ungarn nur aufgrund eines Tores den Vortritt lassen. Der Ärger war aber schnell verfolgen, gab es doch neben den an alle Spieler ausgegebenen Medaillen für die ersten vier Teams jeder Altersstufe bei der Siegerehrung am Sonntagabend jeweils auch einen Pokal.

Spaß auch neben dem Platz

Zwischen den Spielen blieb selbstredend auch Zeit, die Innsbrucker Innenstadt oder die Bergisel-Skisprungschanze zu erkunden. Abends wurde dann meist die hoteleigene Disco aufgesucht und vor allem am Sonntagabend bis in die Nacht voll ausgekostet. Speziell mit dem FC Heidenheim verstanden sich die Jungs der JSG – man stimmte etwa während der Siegerehrung oder abends im Hotel Sprechchöre auf die jeweils andere Mannschaft an. Nach aufregenden Tagen trat man dann am Montagmorgen entsprechend müde wieder die Heimreise gen Hechingen an.

Sowohl Spieler als auch Betreuer zogen ein durchweg positives Fazit dieser vier tollen Tage. Beide Trainer möchten sich auf diesem Weg nochmals bei den Spielern bedanken – für ihr Verhalten in Innsbruck im Speziellen und ganz allgemein für den Einsatz während der gesamten ereignisreichen Runde, die wir sicherlich alle in sehr positiver Erinnerung behalten werden.

20.06.2011/D.Scheu

Bilder aus Innsbruck

« zurück zur Übersicht