Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SV Heiligenzimmern
3.  SG Weildorf/ Bittelbronn
4.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
5.  FC Stetten/Salm.
6.  SV Rosenfeld
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SpVgg Leidringen
11.  SGM Gauselfingen/Hausen
12.  SV Heselwangen
13.  FC Onstmettingen
14.  1. FC Burladingen II

Hauptsponsor

Autozentrum Hechingen

weitere Infos »

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

19.04.2011

TSG Balingen 2-TSV Boll 2:0

Nach dem etwas enttäuschenden Spiel unter der Woche in Straßberg, musste der TSV Boll am Sonntag zum nächsten schweren Auswärtsspiel zur TSG Balingen 2. Wie erwartet spielte der Gegner stark auf und ließ wenig Chancen zu, aber die Bollemer schlugen sich wacker auf dem Kunstrasenfeld im Au-Stadion.

Von Beginn an machte die junge Truppe des Gastgebers Druck auf die Zahn-Elf, die sich aber öfters auch aus der Defensive befreien konnten. Doch die besseren Chancen hatten, wie zu erwarten, die Gastgeber. Einige Schüsse konnte Steffen Gauss im Tor des TSV Boll gut parieren, andere wurden von der Abwehr des TSV noch geblockt oder gingen weit am Tor vorbei. Aber das dieser Sturmlauf auf Lange nicht ohne Erfolg bleiben sollte, war zu erwarten. Schlussendlich brachte aber ein Freistoß die Gastgeber in Führung. Der Balinger Butz ließ Steffen Gauss mit einem platzierten Schuss ins Torwarteck, genau neben den Pfosten, keine Chance.

Kurz darauf erhöhten die Balinger dann auf 2:0. Nach einem Abstoß behielt der Tabellenerste der Bezirksliga die Lufthoheit im Mittelfeld und konterte die Abwehr des TSV direkt aus. Den ersten Schuss aufs Tor konnte Gauss noch parieren, den Nachschuss konnte er aber nicht mehr verhindern und so erhöhten die Gastgeber ihre Vorsprung. Nach diesem Doppelschlag schienen die Gastgeber erst einmal zufrieden und der TSV Boll kam wieder besser ins Spiel, aber schaffte es nicht, sich zwingende Chancen zu erarbeiten. Die Angriffsbemühungen kamen meist kurz vor dem Strafraum zu erliegen und fanden so keinen Erfolg.

In der zweiten Halbzeit ging das Spiel so weiter, doch der TSV kam nun vermehrt zu Offensivaktionen. Die Beste hatte Leonard Ujupaj, der Mitte der zweiten Halbzeit allein auf den Schlussmann der Balinger zulief und den Ball zu lupfen versuchte, aber das Tor nicht traf. Dabei übersah er auch den frei mitlaufenden Daniel Walz, den er durch einen Querpass bedienten hätte können. Die Balinger versuchten den Sack nun zu zumachen und drängten auf ein drittes Tor, schafften es aber nicht gegen die Abwehr des TSV anzukommen und kamen so zu sehr wenigen Torchancen in der zweiten Hälfte. Die Bollemer schafften es die Angriffe im Mittelfeld oder auf den Außenbahnen zu unterbinden, konnten aber die teilweise daraus entstehenden Konter nicht erfolgreich ausspielen.

So blieb es bis zum Ende bei einem 2:0-Sieg für die Gäste, das mit etwas Glück auch anders ausgehen hätte können. Doch schafften es der TSV Boll nicht, den Balingern die drei Punkte zu entreißen. Nun stehen für den TSV harte Tage auf dem Programm: Am Donnerstag wartet Straßberg 2 im Pokalviertelfinale, am Samstag und Montag stehen Ligapartien gegen Albstadt 2 zu Hause und Harthausen auswärts auf dem Plan.

19.04.2011/M.Funk

Spielbericht

« zurück zur Übersicht