Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SV Rosenfeld
5.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
6.  FC Stetten/Salm.
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SV Heselwangen
11.  FC Onstmettingen
12.  SpVgg Leidringen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Hauptsponsor

Autozentrum Hechingen

weitere Infos »

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

28.03.2011

TSV Boll-SG Weildorf/Bittelbronn 1:1

Im Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht aus Weildorf/Bittelbronn waren für den TSV Boll drei Punkte klar anvisiert. Doch wie in den Jahren zuvor tat man sich gegen die Gäste schwer, sodass es am Ende wie schon im Hinspiel nur zu einem enttäuschenden 1:1-Unentschieden reichte.

TSV verschläft Auftakt

Gerade in der Anfangsphase des Spiels konnte der TSV die spielerischen Vorgaben kaum umsetzen und ließ sich stattdessen von den körperbetont agierenden Gästen den Schneid abkaufen. So kam Weildorf nach einer Viertelstunde zur Führung, als ein scharf getretener Freistoß aus halbrechter Position am langen Pfosten eingeköpft wurde. Boll musste sich in den folgenden Minuten von diesem Schock erholen und hatte Glück, dass der Gast weitere Chancen ungenutzt ließ. Nach rund einer halben Stunde fand der TSV dann etwas besser ins Spiel und kam kurz vor der Pause zum Ausgleich, als Steffen Killmaier nach einem ruhenden Ball am langen Pfosten wuchtig einköpfte. Boll drängte nun sogar noch auf den Führungstreffer – einen Schuss von Göksel Bas aus zentraler Position konnte der gute Gästekeeper aber noch zur Ecke klären, sodass es mit einem Unentschiedenen in die Kabinen ging.

Schlussoffensive bleibt unbelohnt

Nach dem Seitenwechsel drängte des TSV verständlicherweise auf die Führung, tat sich im Herausspielen von Torchancen aber zunächst weiter schwer. Weildorf zog sich nun weit in die eigene Hälfte zurück und verteidigte das Remis. Am nächsten kam Boll einem Torerfolg dann in seiner Schlussoffensive. Zunächst scheiterte Martin Funk mit einem Distanzschuss am Torwart, wenige Zeigerumdrehungen hätte Steffen Killmaier in der Schlussminute zum Matchwinner avancieren können: Ein aus halblinker Position lang geschlagener Freistoß flog an Freund und Feind vorbei durch den Strafraum und landete am langen Pfosten beim freistehenden Killmaier, der den Ball per Direktabnahme aber nicht druckvoll genug aufs Tor brachte. Somit konnten die Gäste mit dem Schlusspfiff einen Punktgewinn im Abstiegskampf bejubeln.

Nach dieser eher nicht zufriedenstellenden Punktteilung stehen für den TSV Boll nun in den kommenden Wochen fast ausnahmslos Spiele gegen besser platzierte Teams auf dem Programm. Den Auftakt macht das Gastspiel des TSV beim in dieser Saison noch ungeschlagenen Meisterschaftsmitfavoriten Winterlingen am kommenden Donnerstag.

28.03.2011/D.Scheu

Spielbericht

« zurück zur Übersicht