Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SV Rosenfeld
5.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
6.  FC Stetten/Salm.
7.  FC Killertal 04
8.  TSV Geislingen
9.  SV Heselwangen
10.  FC Grosselfingen
11.  SpVgg Leidringen
12.  FC Onstmettingen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Hauptsponsor

Autozentrum Hechingen

weitere Infos »

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

20.02.2011

AH holt Meisterwimpel! Ü30-Bezirksmeister 2011!

Am Samstag fand in der Wittauhalle in Haigerloch die AH-Bezirksmeisterschaft statt. Nach einigen kurzfristigen Absagen wurde der Turniermodus geändert und es spielten unter der Leitung von Staffelleiter Gustav Pfeffer 7 Mannschaften in einer Gruppe um den Meisterwimpel der Ü30-Senioren.

Obwohl man nur 6 Spieler zur Verfügung hatte, d.h. nur 1 Auswechselspieler, trat unsere AH unter der Leitung von Kapitän Klaus Wolf zuversichtlich den Weg nach Haigerloch an. In der Besetzung Thorsten Demer, Klaus Wolf, Alex Saile, Matthias Zahn, Matthias Steck und Andreas Remensperger wollte man so lange wie möglich im Kampf um die vorderen Plätze mitmischen.

Doch bereits im 1.Spiel, als man den hoch gehandelten SV Stetten/Haigerloch völlig überlegen mit 4:1 besiegen konnte (Tore: Klaus Wolf, Matthias Steck, Matthias Zahn, Andreas Remensperger), kam das Gefühl auf, dass an diesem Tag vielleicht mehr drin sein könnte.

Die nächsten beiden Spiele wurden zur One-Man-Show von Andreas Remensperger. Nach einem Hattrick und einem 3:0-Erfolg gegen den FC Hechingen, wiederholte er dieses Spiel gegen die bis dahin ebenfalls noch ungeschlagenen Türken von Pam.Haigerloch, so dass diese ebenfalls mit 3:0 in die Schranken verwiesen werden konnten.

Im 4.Spiel des Tages stand man dem FC Stetten/Salmendingen gegenüber, einem der Favoriten auf den Turniersieg. Nach einem frühen Tor von Matthias Zahn hatte man den Gegner gut im Griff und konnte durch Klaus Wolf und erneut Andreas Remensperger einen 3:1-Sieg herausschiessen. Damit war man vor den letzten beiden Spielen endgültig selbst zum Favoriten auf die Meisterschaft aufgestiegen und konnte mit einem Sieg im nächsten Spiel diese bereits so gut wie perfekt machen.

Obs an der plötzlichen Favoritenrolle oder an den langsam schwer werdenden Beinen lag ist schwer zu sagen, aber jedenfalls konnte man gegen den TSV Nusplingen zu keiner Zeit an die Leistung aus den anderen Spielen anknüpfen und unterlag am Ende verdient mit 0:2.

Somit musste das letzte Spiel die Entscheidung bringen. Die Ausgangslage war klar: Man hatte es mit einem Sieg gegen den FV Meßstetten selbst in der Hand, den Meisterwimpel nach Boll zu holen. Von Beginn an machte man Druck auf das gegnerische Tor, doch bis zur Hälfte des Spiels wollte dieses nicht gelingen. Mit unbändigem Willen - der Sensation so nahe - kämpfte das Team um den Erfolg. Dem Torschützenkönig des Turniers - Andreas Remensperger - war es vorbehalten mit letztem Körpereinsatz den Ball über die Linie zu bringen und den Sieg einzuleiten. Beim damit verbundenen Zusammenprall mit dem Torpfosten verletzte er sich allerdings derart, dass das Turnier für ihn beendet war. Obwohl Alex Saile nur kurze Zeit später dasselbe Schicksal ereilte und man quasi nur noch mit 3 lauffähigen Spielern auf dem Platz stand, konnte man das Spiel nach einem Eigentor und dem Schlusspunkt von Matthias Steck mit 3:0 nach Hause bringen.

Somit durfte Kapitän Klaus Wolf kurze Zeit später den Meisterwimpel von Senioren-Staffelleiter Gustav Pfeffer in Empfang nehmen, welcher im Anschluss bis in die frühen Morgenstunden gebührend gefeiert wurde.

« zurück zur Übersicht