Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SV Rosenfeld
5.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
6.  FC Stetten/Salm.
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SV Heselwangen
11.  FC Onstmettingen
12.  SpVgg Leidringen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

15.11.2010

TSV Boll-Spfr. Bitz 0.0

Die Duelle zwischen Boll und Bitz scheinen nicht für einen offenen Schlagabtausch prädestiniert zu sein. Wie im Vorjahr trennte sich der TSV in einer zurückhaltend geführten, aber keineswegs schwachen Partie von den Sportfreunden auf eigenem Gelände torlos.

Kaum Chancen auf beiden Seiten im ersten Durchgang

Der Gast reiste als Überraschungsteam der bisherigen Saison und mit der Empfehlung eines 0:4 Auswärtssieges in Hechingen vor zwei Wochen an, trat aber in der ersten Hälfte recht abwartend auf. So erarbeitete sich Boll ein Übergewicht an Spielanteilen und ließ auch den Ball in Anbetracht der Platzverhältnisse recht gut und flüssig durch die eigenen Reihen laufen – echte Torchancen konnte man sich jedoch kaum erspielen. Lediglich einige aussichtsreiche Freistoßpositionen aus jeweils gut zwanzig Metern waren für die Hausherren zu verbuchen, diese brachten allerdings nichts ein.

TSV lässt seine wenigen guten Möglichkeiten ungenutzt

Im zweiten Spielabschnitt bot sich ein ähnliches Bild – allerdings sprang jetzt für den TSV auch die ein oder andere gute Einschussmöglichkeit heraus. Nach etwa einer Stunde kam Steffen Killmaier nach einer Ecke von rechts überraschend frei zum Kopfball, wuchtete diesen aber über das Bitzer Gehäuse. Rund zehn Minuten später scheiterte Andre Pruss mit einer Volleyabnahme nach Flanke von David Scheu. Im Wissen um die gefährlichen Gästestürmer scheute Boll in der Schlussviertelstunde das letzte Risiko, einzig ein abgefälschter Schuss von Daniel Walz in der Nachspielzeit sorgte nochmals für etwas Gefahr.

So blieb es bei der Punkteteilung, mit der die Gäste, die vorübergehend auf den vierten Tabellenplatz vorrücken, sicherlich etwas besser leben können. Es spricht jedoch auch für Boll, mit einem Punkt gegen die Vierten nicht ganz zufrieden sein zu können und gegen die drittbeste Bezirksliga-Offensive über 90 Minuten keine zwingende Torchance zugelassen zu haben. Das nächste Pflichtspiel steigt erneut in Boll, wenn der Klassenkonkurrent aus Onstmettingen am kommenden Samstag zum Achtelfinale des Bezirkspokals gastiert.

15.11.2010/D.Scheu

Spielbericht

« zurück zur Übersicht