Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SV Rosenfeld
5.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
6.  FC Stetten/Salm.
7.  FC Killertal 04
8.  TSV Geislingen
9.  SV Heselwangen
10.  FC Grosselfingen
11.  SpVgg Leidringen
12.  FC Onstmettingen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Hauptsponsor

Autozentrum Hechingen

weitere Infos »

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

02.11.2010

TV Melchingen-SG Sickingen/Boll II 3:1

Für die hohe Niederlage vom Vorsonntag wollte man sich in diesem Spiel rehabilitieren, doch verhinderten Fehler in der Abwehr sowie eine katastrophale Schiedsrichterleitung dieses Vorhaben.

Bei guten Platzbedingungen machten wir von Spielbeginn an Druck auf das Melchinger Tor. In der 10. Spielminute spielte Rainer Nill einen Flachpass zu Viktor Bensel und dieser konnte aus kurzer Entfernung durch die Beine des Torsteher für uns das 0:1 erzielen. Wir hatten im Vorwärtsspiel weitere gute Aktionen, wobei Jens Kurz in der 19. Minute strafstosswürdig von den Beinen geholt wurde, der Schiedsrichter dieses Foul aber nicht pfiff. Der Gastgeber hingegen waren immer wieder durch schnelle Konter gefährlich, wobei sich hier unser Torwart Dirk Wasserkampf mehrfach auszeichnen konnte und einige brenzlige Situationen entschärfen musste.

Auf unserer Seite hatten wir mit Rainer Nill eine weitere gute Möglichkeit, als er sich bis in den Torraum einspielen konnte und wie bereits Jens Kurz absolut elfmeterreif gefoult wurde. Aber auch hier versagte der Referee aus unerfindlichen Gründen die Anerkennung.In der 38. Minute waren die Melchinger dann mit einem satten Flachschuss zum 1:1 Ausgleich erfolgreich.

Mit der etwas harten Spielart der Gastgeber kamen wir dann in der zweiten Spielhälfte nicht zurecht, zumal dies der unsicher wirkende Schiedsrichter nicht ahndete und unterband. Hier ließen wir uns den Schneid abkaufen und die Einheimischen nutzten diesen Vorteil zu ihren Gunsten. In einer Phase wo wir in der Abwehr Zuordnungsprobleme vorm Torraum hatten, gelangen dem Gegner in der 49. und 54. Minute die 3:1 Führung. Danach konnten wir das Spiel wieder völlig offen gestalten, kamen aber nicht zu zwingenden Möglichkeiten. Die schnell vorgetragenen Konter der Einheimischen waren immer wieder gefährlich, wobei sich unser Libero Manuel Rein besonders erfolgreich im Laufduell zeigte. Leider konnten wir bis zum Spielschluss keine Resultatsverbesserung erreichen.

01.11.2010/M.Schock

Spielbericht

« zurück zur Übersicht