Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SV Rosenfeld
5.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
6.  FC Stetten/Salm.
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SV Heselwangen
11.  FC Onstmettingen
12.  SpVgg Leidringen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

28.09.2010

TSV Stein-SG Sickingen/Boll II 3:0

Über die Bedeutung und Wichtigkeit des heutigen Spieles war sich die Mannschaft völlig bewusst und das ein Sieg oder Niederlage richtungsweisend für die Vorrunde sein wird.
Leider wurde das Spiel recht deutlich verloren, wobei die Höhe dem Spielverlauf nicht entspricht.

Von Spielbeginn musste unser etatmäßiger Torwart Dirk Wasserkampf durch Gregor Mücke ersetzt werden, wobei letzterer seine Sache recht gut machte. Von Anfang an konnten wir das Spiel gestalten und hatten durch unser kompakt stehendes Mittelfeld leicht Vorteile, was die Spielanteile betrifft. Der TSV Stein war im Abwehrverhalten konsequenter und ließ nur wenige Schusschancen und Tormöglichkeiten zu. Unsere Abwehr rückte - bedingt durch die Überlegenheit - zur Unterstützung etwas weit auf, was dem Gegner die Möglichkeiten zu Kontern eröffnete. Einer dieser Konter führte in der 19. Spielminute zum 1:0 Rückstand, als ein lang geschlagener Ball über zwei Stationen abgeschlossen wurde. Nach diesem Tor verloren wir etwas die spielerische Linie, wobei die Einheimischen zu Tormöglichkeiten kamen, die alle nicht erfolgreich waren. Gegen Ende der ersten Spielhälfte kamen wir wieder ins Spiel zurück, hatten aber keine zwingenden Torchancen.

Nach Seitenwechsel zeigte sich der TSV Stein im Mittelfeld mit dem aggressiveren Spiel, gewann mehr Zweikämpfe, erarbeitete sich hier ein Übergewicht und hatte dabei auch die besseren Möglichkeiten. Ab Mitte der zweiten Spielhälfte nahmen wir die Zweikämpfe an und es entwickelte sich ein verteiltes Spiel. Erneut mit einem langen Ball konnte die gegnerische Mannschaft unsere Hintermannschaft überraschen und zum spielentscheidenden 2:0 in der 78. Minute abschließen. Allerdings ging diesem Treffer ein klares Abseits voraus, da bei dem Abspiel zum Torschützen sich nur noch 1 Spieler unserer Mannschaft in Torrichtung befand.

Dieser Treffer löste berechtigte Proteste unserer Spieler hervor, die vom Schiedsrichter mit einigen gelben sowie mit einer gelb/roten Karte geahndet wurde. In Unterzahl musste in der 85. Spielminute noch das 3:0 hingenommen werden.

Das Ergebnis ist etwas zu hoch ausgefallen und was wir noch verbessern müssen sind die Fehler und Anfälligkeiten im defensiven Bereich. Im Vorderen Bereich müssen wir noch etwas dynamischer und aggressiver unsere Torchancen suchen und Erfolge im Abschluss zeigen.

27.09.2010/M.Schock

Spielbericht

« zurück zur Übersicht