Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SV Rosenfeld
5.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
6.  FC Stetten/Salm.
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SV Heselwangen
11.  FC Onstmettingen
12.  SpVgg Leidringen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Hauptsponsor

Autozentrum Hechingen

weitere Infos »

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

13.09.2010

TSV Boll-SV Heinstetten 2:0

Laut Zeitung stand der TSV Boll im Spiel gegen den SV Heinstetten mit dem Rücken zur Wand. Nach Trainer Matthias Zahn bedeutet das aber nur, dass der Rücken der Mannschaft geschützt ist und man sich weniger Sorgen machen muss. Dementsprechend motiviert und davon angetrieben, das Gegenteil zu beweisen, traten die Bollemer am Sonntag auf.

Schon unter der Woche konnte der TSV mit einer guten Leistung den TSV Geislingen im Bezirkspokal mit 3:2 schlagen, nun sollte der SV Heinstetten folgen. Schon zu Beginn übernahm drückte der TSV dem Spiel seinen Stempel auf und begann zu Hause offensiv zu spielen. Den Gästen aus Heinstetten ließen die Bollemer dabei keine Chance, der Gast kam nur bei Standardsituationen vor das Bollemer Tor, eine echte Gefahr strahlten die Heinstetter aber nicht aus.

Nach mehreren guten Angriffen, bei denen zum Beispiel Daniel Walz am linken Pfosten knapp vorbeischoss oder David Schau aus zentraler Position den Torwart anspielte, gelang den Bollemern aber doch das verdiente 1:0. Pascal Amann war der Torschütze nachdem Daniel Walz sich auf rechts durchsetzen konnte und den Ball flach auf den ersten Pfosten spielte, wo Amann goldrichtig stand und mit gestreckten Bein den Ball ins kurze flache Eck versenkte.

Doch die Bollemer wollten sich mit diesem Stand vor der Halbzeit nicht zufrieden geben und legten nach. Nach Ball von rechts kommt der Ball erneut zu Pascal Amann, dieser setzt sich zentral vor dem Strafraum gegen zwei Gegenspieler durch, passt nach außen auf Markus Weihing, welcher den Ball wiederum flach vor das Tor befördert, wo David Schau auf Höhe des „Fünfers“ an den Ball kommt. Tor für den TSV.

Mit diesem Stand ging es dann auch in die Pause und in die anschließende zweite Hälfte. Diese verlief aber weitestgehend unspektakulär, der TSV fuhr seine Angriffsbemühungen zurück und ließ den Gast etwas kommen. Dieser nutze die neuen Räume aber nicht aus und kam zwar öfters in die Hälfte der Bollemer, zwingende Chancen blieben aber weiterhin Mangelware. Die beste Chance vereitelte Kenan Molla Mitte der zweiten Hälfte, als der gegnerische Stürmer alleine auf das Bollemer Tor zulief, aber am Torhüter scheiterte. Den Abpraller klärte danach Markus Weihing.

Bis zum Schlusspfiff änderte sich dann nichts mehr, der TSV gewinnt mit dem Spiel gegen Heinstetten sein erstes Saisonspiel und scheint gewappnet für den nächsten Gegner zu Hause.

13.09.2010/M.Funk

Spielbericht

« zurück zur Übersicht