Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SV Rosenfeld
5.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
6.  FC Stetten/Salm.
7.  FC Killertal 04
8.  TSV Geislingen
9.  SV Heselwangen
10.  FC Grosselfingen
11.  SpVgg Leidringen
12.  FC Onstmettingen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Hauptsponsor

Autozentrum Hechingen

weitere Infos »

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

28.06.2010

TSV Frommern-TSV Boll 3:1

Am Ende hat es doch nicht ganz gereicht. Der TSV Boll hat die erhoffte Überraschung verpasst und das Endspiel um den Bezirkspokal gegen den Favoriten und Landesliga-Aufsteiger TSV Frommern in Winterlingen mit 1:3 verloren.

Verdiente Führung für Frommern

Nach kurzer Abtastphase erspielten sich die Frommerner im Mittelfeld ein Übergewicht, gingen mit ihren Chancen jedoch zunächst zu leichtfertig um. Boll sorgte mit schnell vorgetragenen Kontern nur gelegentlich für Entlastung. Nach 25 Spielminuten ging der Zweite der abgelaufenen Bezirksliga-Saison dann in Führung: TSV-Keeper Kenan Molla holte einen Frommerner Angreifer an der Toraußenlinie regelwidrig von den Beinen und Damian Maj verwandelte den fälligen Strafstoß sicher. Pech hatte Boll, als noch vor der Pause zwei vielversprechende Angriffe über die rechte Seite wegen Abseits zurückgepfiffen wurden. Anstatt also selbst auszugleichen, lief man kurz vor Pausenpfiff in einen von Daniel Mayer sicher abgeschlossenen Konter und kassierte das vorentscheidende 0:2.

Boller Anschlusstreffer kommt zu spät

Auch nach dem Wechsel bestimmten die Schwarz-Gelben zunächst das Spiel und bauten ihren Vorsprung durch Ali Tzeichoun in der 58. Spielminute auf drei Tore aus. In der Folgezeit verwaltete Frommern das Ergebnis und tat nicht mehr als nötig, sodass das Spiel vorübergehend verflachte. Als jedoch Leo Ujupai zehn Minuten vor Abpfiff im Frommerner Strafraum regelwidrig gestoppt wurde und Matthias Zahn der fälligen Elfmeter sicher zum 1:3-Anschlusstreffer verwandelte, kam noch mal Leben ins Spiel. In den folgenden Minuten boten sich dem TSV Boll mehrere gute Gelegenheiten, doch weder Steffen Gerlings noch der eingewechselte Rainer Nill konnten die Hereingaben von außen verwerten. So blieb die ganz große Spannung aus und Frommern brachte den Vorsprung relativ sicher über die Zeit.

Somit nahm der TSV Frommern als verdienter Sieger und Nachfolger des TSV Strassberg den Pokal entgegen. Der TSV Boll, für den bei optimalem Spielverlauf eine Überraschung drin gewesen wäre, kann sich mit der Teilnahme am WFV-Pokal in der kommenden Runde trösten.

27.06.2010/D.Scheu

Spielbericht

« zurück zur Übersicht