Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SV Rosenfeld
5.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
6.  FC Stetten/Salm.
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SV Heselwangen
11.  FC Onstmettingen
12.  SpVgg Leidringen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

31.05.2010

TSV Boll-TSV Strassberg 0:0

Der TSV Boll hat das letzte Liga-Heimspiel mit einem Teilerfolg beendet. Gegen den Tabellen-Dritten aus Strassberg teilte man sich nach einer ausgeglichenen Partie leistungsgerecht die Punkte und konnte sich so zumindest teilweise für Hinspiel-Klatsche rehabilitieren.

Offene erste Hälfte

Bei für Bollemer Verhältnisse ordentlichen Platzverhältnissen gestaltete sich die Partie von Beginn an ausgeglichen, wobei beide Teams aus einer gesicherten Defensive heraus ihre Chancen suchten. Die größte Gelegenheit, den TSV in Führung zu schießen, hatte nach rund einer halben Stunde Fabian Uhl, als er sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und von der Strafraumgrenze nur die Latte traf. Auch die Gäste konnten aus ihren wenigen Chancen kein Kapital schlagen, sodass es ohne Tore in die Kabinen ging.

Boll nutzt Torchancen nicht

Auch im zweiten Spielabschnitt zeigte sich ein ähnliches Bild, allerdings kam Boll jetzt zu deutlich besseren Chancen. Mitte der zweiten Halbzeit hätte Boll eigentlich in Führung gehen müssen, als ein Freistoß von Matthias Zahn aus halblinker Position von der Latte zurück in den Fünfmeterraum prallte, die Hausherren aber die anschließende sekundenlange Unordnung in der Straßberger Defensive nicht nutzen konnten. In der Schlussphase erarbeiteten sich die Gäste ein optisches Übergewicht und erspielten sich wiederholt gute Schusspositionen von der Strafraumgrenze. Die Abschlüsse verfehlten das Tor jedoch meist klar, so dass TSV-Schlussmann Kenan Molla nur selten eingreifen musste.

Durch den Punktgewinn, der bei konsequenterer Chancenverwertung auch dreifach hätte ausfallen können, kann der TSV Boll nicht mehr vom siebten Tabellenplatz verdrängt werden. Noch vor dem letzten Rundenspiel am kommenden Sonntag in Frommern hat das Team am Mittwochabend vor heimischer Kulisse die große Möglichkeit, mit einem Sieg im Pokal-Halbfinale gegen Onstmettingen erstmals wieder seit Jahren in das Finale des Bezirkspokals einzuziehen.

30.05.2010/D.Scheu

Spielbericht

« zurück zur Übersicht