Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SV Rosenfeld
5.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
6.  FC Stetten/Salm.
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SV Heselwangen
11.  FC Onstmettingen
12.  SpVgg Leidringen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Hauptsponsor

Autozentrum Hechingen

weitere Infos »

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

12.04.2010

Spfr. Bitz-TSV Boll 1:2

Der TSV Boll konnte an die guten Leistungen des vergangenen Osterwochenendes anknüpfen. Im Auswärtsspiel bei den Sportfreunden Bitz, gegen die man im Hinspiel vor heimischer Kulisse nicht über ein torloses Unentschieden hinaus gekommen war, drehte man das Spiel in der zweiten Halbzeit und gewann knapp, aber verdient mit 2:1.

Rückstand nach dominanter Anfangsphase

Wie bereits in den vorangegangenen Spielen kam der TSV hellwach aus der Kabine und dominierte die Anfangsphase. In den ersten 30 Minuten erspielte man sich eine Fülle hochkarätiger Torchancen, die jedoch allesamt vergeben wurden. Nach rund einer halben Stunde konnte sich der Gastgeber etwas vom Druck der Bollemer befreien, ohne jedoch zu zwingenden Gelegenheiten zu kommen. Umso überraschender fiel der Bitzer Führungstreffer, als ein Freistoß von halblinker Position nach einer Unstimmigkeit in der TSV-Hintermannschaft ins Tor verlängert wurde. Mit dieser Führung der Gastgeber ging es dann auch in die Kabinen.

TSV verwandelt Rückstand in Sieg

Fest entschlossen, das Spiel zu drehen, ging der TSV in den zweiten Spielabschnitt. Bereits nach fünf Minuten schlug sich dies auch im Ergebnis nieder. Markus Weihing setzte sich auf der rechten Seite gegen zwei Gegenspieler durch und passte flach in den Strafraum, wo Fabian Uhl aus kürzester Distanz zum Ausgleich einschob. In der Folgezeit drängte der TSV Boll auf den Führungstreffer und hatte nach wie vor die besseren Chancen. So traf Christopher Walz mit einem Schuss aus dem Rückraum nur den rechten Pfosten. In der Schlussviertelstunde steigerten sich die Gastgeber nochmals und kamen – vor allem nach Standards – noch einige Male vor das Bollemer Tor, TSV-Keeper Martin Schwenold geriet aber selten in ernsthafte Bedrängnis. Kurz vor Schlusspfiff belohnten sich die Bollemer für ihr Spiel dann doch noch: David Scheu erlief einen Querpass der Bitzer Hintermannschaft, konnte in den Strafraum eindringen und erzielte mit einem Flachschuss in die kurze linke Ecke den umjubelten Siegtreffer für den TSV.

Somit steht ein knapper Auswärtserfolg zu Buche, der wegen des Zeitpunktes des Siegtreffers vielleicht etwas glücklich, aufgrund der größeren Spielanteile und besseren Torchancen aber allemal verdient ist. Somit kann der TSV Boll nach sieben Punkten aus den letzten drei Spielen mit Selbstbewusstsein in das Heimspiel gegen den Tabellenvierten aus Dotternhausen am kommenden Sonntag gehen.

12.04.2010/D.Scheu

Spielbericht

« zurück zur Übersicht