Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SV Rosenfeld
5.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
6.  FC Stetten/Salm.
7.  FC Killertal 04
8.  TSV Geislingen
9.  SV Heselwangen
10.  FC Grosselfingen
11.  SpVgg Leidringen
12.  FC Onstmettingen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Hauptsponsor

Autozentrum Hechingen

weitere Infos »

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

07.12.2009

TSV Boll-FC Stetten/Salmendingen 1:2

Auch gegen Stetten-Salmendingen konnte der TSV Boll den Abwärtstrend der vergangenen Wochen nicht stoppen. Im ersten Rückrundenspiel unterlag man vor heimischem Publikum knapp mit 1:2. Auf dem tiefen, schwer bespielbaren Boden entwickelte sich von Beginn an ein Spiel, das mehr von Kampf als spielerischer Klasse geprägt war. Dabei erwischten die Gäste den besseren Start und konnten sich ein Übergewicht erspielen. Folglich fiel in der 17.Spielminute auch das 0:1: Der ehemalige TSV-Angreifer Göksel Bas konnte sich im Strafraum gegen zwei Gegenspieler durchsetzen und ließ TSV-Schlussmann Kenan Molla mit einem platzierten Schuss ins lange rechte Eck keine Abwehrchance. Im direkten Gegenzug verpasste David Scheu den Ausgleich, als er eine schöne Flanke von Nico Turansky nicht im Tor unterbrachte. Bis zur Halbzeit gestaltete der TSV das Spiel ausgeglichen, ohne dass jedoch ein Torerfolg gelingen wollte.

Auch die Anfangsphase der zweiten Hälfte ging an die Gäste, die mit ihren gefährlichen Stürmern immer wieder zu Chancen kamen. Eine davor verwertete Erol nach rund einer Stunde, als er nach einem Freistoß mit einem unhaltbaren Drehschuss auf 0:2 erhöhte. In der Folgezeit hätten die Gäste das Spiel entscheiden können, gingen aber zu fahrlässig mit ihren Gelegenheiten um. Eine Viertelstunde vor Abpfiff fing dann Markus Weihing einen zu kurzen Befreiungsschlag ab und erzielte von der Strafraumgrenze den viel umjubelten Anschlusstreffer für den TSV. Das Tor bildete den Auftakt zu einer turbulenten Schlussphase, in der der TSV Boll zu vielen hochkarätigen Chancen kam. Zunächst spielte sich Steffen Gerlings von halblinks in den Strafraum ein; sein Schuss strich aber knapp am langen Torpfosten vorbei. Wieder nur wenige Zeigerumdrehungen später drang Leo Ujupai in den Strafraum ein und kam kurz vor seinem Schussversuch zu Fall. Leider behielt der Schiedsrichter auch hier seine großzügige Linie bei und verweigerte Boll den Elfmeterpfiff. Die wohl größte Chance vergab dann Matthias Zahn, als er in der letzten Aktion des Spiels in zentraler Position zum Schuss kam und das Tor nur knapp verfehlte.

Somit blieb es beim knappen Auswärtserfolg, der in der Schlussphase zwar stark gefährdet war, aufgrund der ersten Stunde aber nicht unverdient ist. Sollten die Wetterverhältnisse mitspielen, bestreitet der TSV Boll am kommenden Sonntag das letzte Ligaspiel dieses Jahres beim 1.FC Burladingen.

06.12.2009/D.Scheu

Spielbericht

« zurück zur Übersicht