Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
5.  SV Rosenfeld
6.  FC Stetten/Salm.
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SV Heselwangen
11.  SpVgg Leidringen
12.  FC Onstmettingen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Hauptsponsor

Autozentrum Hechingen

weitere Infos »

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

02.11.2009

SV Heinstetten-TSV Boll 1:2

Im fünften Anlauf gelang dem TSV Boll endlich auch der erste Auswärtssieg. Durch zwei schnelle Tore jeweils zu Beginn der beiden Halbzeiten gewann man letztlich nicht unverdient beim direkten Tabellennachbarn aus Heinstetten.

Zu Beginn überraschte Trainer Matthias Zahn aber mit der Aufstellung, mit einer kompletten Umstellung zu den Positionen vom letzten Sonntag, aber weitestgehend mit den selben Akteuren ging es in die Partie. Das bisherige Innenverteidiger-Duo Steffen Gerlings und Thomas Hofmann spielte im defensiven Mittelfeld, dafür rückten Spielertrainer Matthias Zahn und Eugen Engelhardt in die Innenverteidigung.

Das Spiel begann gleich mit einem Paukenschlag: Vom Anspielpunkt spielten die Bollemer einen astreinen Angriff auf das Heinstetter Tor durch. Fabian Uhl flankte von der linken Seite auf Leo Ujupai, der nach 15 gespielten Sekunden mustergültig zur 1:0-Führung einköpfte, ohne dass die Gastgeber einmal in Ballbesitz gewesen waren. Die frühe Führung spielte Boll natürlich in die Karten und zwang die Gastgeber, die Initiative zu übernehmen. Nach einiger Zeit kam Heinstetten dann auch zu guten Chancen, die beste Gelegenheit nach einem Bollemer Ballverlust in der Vorwärtsbewegung wurde jedoch freistehend vor TSV-Keeper Stefan Rehmann vergeben, so dass es mit der knappen Führung für Boll in die Kabinen ging.

Kurz nach Wiederbeginn konnte Boll die Führung dann ausbauen. Giuseppe Ferrillo kam im Strafraum zu Fall und der Schiedsrichter entschied trotz lautstarker Proteste der heimischen Zuschauer auf Elfmeter für Boll. Diese Chance ließ sich Matthias Zahn nicht entgehen und verwandelte sicher zum 2:0. In der Folgezeit warf Heinstetten alles nach vorne, was dem TSV Boll zahlreiche gute Kontergelegenheiten eröffnete. Hierbei versäumte man es aber, den Sack zuzumachen – unter anderem traf David Scheu nur die Latte und Giuseppe Ferillo konnte alleine vor dem gegnerischen Torwart den Ball nicht über die Linie befördern.

Dies hätte sich fast noch gerächt: Zunächst konnte Stefan Rehmann einen Distanzschuss mit einer sehenswerten Parade entschärfen, in der Nachspielzeit kamen die nie aufsteckenden Gastgeber dann aber doch noch zum Anschlusstreffer, als eine flache Hereingabe von links aus kurzer Distanz über die Linie gedrückt wurde. Der TSV Boll überstand aber die letzten Minuten ohne weiteren Gegentreffer und nahm so alle drei Punkte mit nach Hause.

Durch den Sieg konnte man sich im vorderen Tabellenmittelfeld festsetzen. Nächster Gegner in Boll ist am kommenden Sonntag der zur Zeit ebenfalls formstarke TSV Geislingen, der aus den letzten drei Spielen sieben Punkte holte.

01.11.2009/M.Funk

Spielbericht

« zurück zur Übersicht