Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SV Rosenfeld
5.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
6.  FC Stetten/Salm.
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SV Heselwangen
11.  FC Onstmettingen
12.  SpVgg Leidringen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

21.10.2009

SG Sickingen/Boll II-SG Wessingen/Bisingen II 5:0

Trotz der größeren Spielanteile in der ersten Spielhälfte, stand es zur Halbzeit immer noch 0:0. Mit einem furiosen Sturmlauf in der zweiten Halbzeit konnte man die Überlegenheit auch im Spielresultat wieder finden und siegte auch in der Höhe verdient.

Vom Anpfiff weg war man in der ersten Spielhälfte spielbestimmend, konnte dies aber nicht
mit Treffern ausdrücken und hatte hier nur wenige Möglichkeiten. Die gegnerische Abwehr
ließ nur eine Großchance zu, als Abdullah Yagbasan in der 36. Spielminute am gegnerischen Torwart aus kurzer Entfernung scheiterte. Die SG Wessingen / Bisingen hatte nur wenige Entlastungsangriffe vorzuweisen, doch hatten auch sie die Möglichkeit in Führung zu gehen, wobei Alexander Kotelnikow noch vor einem einschußbereiten Spieler klären konnte.

Nach Seitenwechsel wurden unsere Angriffsbemühungen etwas zielstrebiger und wir konnten den Gast in deren Spielhälfte festsetzen. Nach einem Eckball – geschlagen von Daniel Schlaier – konnte in der 58. Minute Rainer Nill per Kopf die 1:0 Führung erzielen.
Nur 7 Zeigerumdrehungen später, gelang Agron Krasniqi mit einem satten Schuss aus 18 m das 2:0. Das 3:0 resultierte aus einem Zuspiel von Daniel Schlaier an Agron Krasniqi, welcher dem Torwart in der 72. Minute aus 10 m keine Chance ließ. Da sich die gegnerische Abwehr im Abwehrverhalten nicht einig war, nutzte Rainer Nill in der 83. Minute diese Unentschlossenheit und konnte mit einem Heber über den Gästetorwart hinweg das 4:0 erzielen. Den Schlußtreffer zum 5:0 gelang Aslan Yadbasan, als er einen Freistoss, getreten von Jörg Schumacher, in der 89. Spielminute per Kopf ins Tor lenkte.
Endlich konnte in einem überlegen geführten Spiel auch die verdienten Treffer erzielt werden.

Es war an diesem Tag die geschlossene Mannschaftsleistung ein Garant des Sieges, die auch für das nächste Spiel gegen den TSV Hausen notwendig sein wird, um auch hier zählbares nach Hause zu bringen.

20.10.2009/M.Schock

Spielbericht

« zurück zur Übersicht