Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SV Heiligenzimmern
3.  SG Weildorf/ Bittelbronn
4.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
5.  FC Stetten/Salm.
6.  SV Rosenfeld
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SpVgg Leidringen
11.  SGM Gauselfingen/Hausen
12.  SV Heselwangen
13.  FC Onstmettingen
14.  1. FC Burladingen II

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

19.10.2009

FC Winterlingen-TSV Boll 1:0

Eine äußerst bittere Niederlage musste der TSV Boll beim favorisierten FC Winterlingen hinnehmen. Nachdem man personell stark geschwächt bis in die Schlussminuten ein torloses Unentschieden gehalten hatte, gelang den Gastgebern kurz vor Abpfiff doch noch das Tor des Tages.

Mit Steffen Killmaier, Markus Weihing, Leo Ujupai und Steffen Gerlings musste der TSV Boll gleich auf vier potentielle Stammkräfte verzichten. Als kurz vor Spielbeginn auch noch der in den letzten Wochen starke etatmäßige Keeper Martin Laakmann ausfiel, wurde dieser im Tor durch Trainer Matthias Zahn ersetzt. Entsprechend abwartend ging man in die Partie, in der die Winterlinger nach rund zehn Minuten dann auch das Kommando übernahmen. Die Gastgeber fanden allerdings trotz optischen Überlegenheit und geschätzten 70 Prozent Ballbesitz kein Mittel, sich gegen die tiefstehenden Bollemer durchzuspielen. So musste Matthias Zahn in Hälfte eins kaum einen Ball abwehren und es ging torlos in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel tat dann auch der TSV Boll etwas mehr für das Spiel. Die größte Chance wurde dem TSV aber nach wenigen Minuten genommen, als der Schiedsrichter nach schönem Zuspiel von Christopher Walz auf die einzige Spitze Giuseppe Ferrillo diesen wegen angeblichen Abseits freistehend vor dem Winterlinger Keeper zurückpfiff. In der Folgezeit nahmen die Gastgeber wieder das Heft in die Hand, hatten ihre größten Chancen allerdings vornehmlich durch Standards. Als schon alles auf eine Punktteilung hindeutete, gelang den Winterlingern acht Minuten vor dem Ende doch noch der letztendlich verdiente Führungstreffer. Nach einem langen Ball von der rechten Seite in den Strafraum stand ein Winterlinger am langen Pfosten plötzlich ganz frei und beförderte den Ball in das lange Eck des TSV-Tores. Von diesem Schock erholte sich Boll nicht mehr, sodass es beim 1:0-Sieg für die Gastgeber blieb.

Somit steht eine Niederlage beim individuell besser besetzten FC Winterlingen zu Buche, die vor allem aufgrund des späten Zeitpunkts des vermeidbaren Winterlinger Treffers sehr ärgerlich ist. Zum nächsten Heimspiel erwartet der TSV Boll am kommenden Sonntag den Aufsteiger aus Onstmettingen. Dann gibt es auch ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Bollemer Torjäger Kai Herter.

18.10.2009/D.Scheu

Spielbericht

« zurück zur Übersicht