Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SV Rosenfeld
5.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
6.  FC Stetten/Salm.
7.  FC Killertal 04
8.  TSV Geislingen
9.  SV Heselwangen
10.  FC Grosselfingen
11.  SpVgg Leidringen
12.  FC Onstmettingen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Hauptsponsor

Autozentrum Hechingen

weitere Infos »

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

13.10.2009

TSV Boll-FV Bisingen 2:0

Nachdem der TSV Boll in den vergangenen Spielen teilweise weniger Punkte als möglich erzielte, konnte man am Sonntag im Heimspiel gegen Bisingen alle drei Punkte in Boll behalten, obwohl es zunächst gar nicht danach aussah.

Die zahlreichen Zuschauer sahen von Beginn an ein Derby, das mehr von Einsatzwillen und Kampf als von spielerischer Klasse geprägt war. Allenfalls die Gäste konnten sich in der ersten Halbzeit vor das Bollemer Tor durchspielen, erarbeiteten sich aus ihrem optischen Übergewicht jedoch kaum nennenswerte Torchancen. Entweder wurden die Bisinger Schussversuche in letzter Sekunde abgeblockt oder der an diesem Tag fehlerfreie TSV-Keeper Martin Laakmann fing die hohen Bälle in den Strafraum ab. Die größte Chance zur Führung hatten die Gäste durch einen Freistoß Mitte der ersten Hälfte, den Martin Laakmann aber zur Ecke lenken konnte. Der TSV Boll kam in den ersten 45 Minuten kaum gefährlich vor das Bisinger Tor und hielt auf dem tiefen Platz vor allem kämpferisch dagegen – insgesamt fünf gelbe Karten allein für Boll standen am Ende zu Buche.

Kurz nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste dann dafür bestraft, dass sie aus ihrer überlegenen ersten Hälfte kein Kapital geschlagen hatten. Nach einem langen Einwurf war der aufgerückte Steffen Gerlings zur Stelle und stellte die Führung für den TSV Boll her. Die Gäste hatten kurz darauf die große Chance zum Ausgleich, vergaben aber freistehend im Strafraum. In der Folgezeit drängte Bisingen auf den Ausgleich, ließ aber fast jegliche Durchschlagskraft vermissen. Die größeren Chancen hatte jetzt eindeutig der TSV Boll, etwa als Steffen Gerlings nach einem Eckball mit seiner Direktabnahme nur die Latte traf. Fünf Minuten vor Schluss konnte sich Giuseppe Ferrillo gegen die gesamte Bisinger Hintermannschaft inklusive Torwart durchsetzen, traf aber aus spitzem Winkel nur das Außennetz. Eine Minute später machte es Giuseppe besser. Er nahm einem Bisinger Abwehrspieler den Ball ab und schob zum entscheidenden 2:0 ein.

Somit konnte der TSV Boll das Derby für sich entscheiden, da man in der offensiv schwachen ersten Hälfte hinten dicht hielt und sich im zweiten Spielabschnitt sowohl die größeren Chancen erspielte als auch diese effektiver nutzte. Durch den Sieg rückt der TSV in der Tabelle auf den sechsten Platz vor, der aber am kommenden Sonntag beim amtierenden Vizemeister Winterlingen bestätigt werden muss.

12.10.2009/D.Scheu

Spielbericht

« zurück zur Übersicht