Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SV Heiligenzimmern
3.  SG Weildorf/ Bittelbronn
4.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
5.  FC Stetten/Salm.
6.  SV Rosenfeld
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SpVgg Leidringen
11.  SGM Gauselfingen/Hausen
12.  SV Heselwangen
13.  FC Onstmettingen
14.  1. FC Burladingen II

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

22.09.2009

SG Sickingen/Boll II-SV Ringingen 4:1

Im ersten Heimspiel auch der erste Sieg. Mit einem 4:1 konnte der SV Ringingen wieder auf die Heimreise geschickt werden, wobei die Höhe des Resultates verdient war und hätte man die Möglichkeiten noch besser genutzt, hätten sogar noch weitere Treffer erzielt werden können.

Von Anfang an wurde der Gast unter Druck gesetzt, doch konnten wir - wie bereits im vorherigen Spiel – keine zwingenden Torchancen erarbeiten. Wir agierten in der 1. Spielhälfte im Offensivbereich viel zu umständlich und zeigten in einigen Aktionen nicht die nötige Übersicht, um den besser postierten Mitspieler zum Torabschluss zu finden. Lange Bälle die vors Tor geschlagen wurden, waren eine sichere Beute des sehr guten Gästetorwartes. Der SV Ringingen beschränkte sich hier nur auf wenige Angriffe und hatte vor unserem Tor nur wenige Aktionen. Beim Spielstand von 0:0 ging man in die Halbzeitpause.

Nach Seitenwechsel wurde mit dem Einwechseln von Chris Lodzig für Heinrich Prozmann, das Spiel wesentlich druckvoller und das Spieltempo auch erhöht. In der 58. Spielminute dann das verdiente 1:0: Agron Krasniqi konnte sich auf der rechten Seite durchsetzen und flankte den Ball punktgenau auf den mitgelaufenen Rainer Nill, welcher den Ball per Kopf zur Führung einnickte. Demselben Spieler war es dann auch vorbehalten, in der 68. Minute mit einem Heber auf 2:0 zu erhöhen. Jetzt rollte Angriff auf Angriff in Richtung des Ringinger Tores, wobei Chris Lodzig einmal, Agron Krasniqi zweimal am Torwart scheiterten und ein Treffer von Aslan Yagbasan wegen angeblichen Abseits nicht gegeben wurde.

In dieser Drangperiode fiel in der 78. Minute aus Nachlässigkeit auch der 1:2 Anschlusstreffer. Aber bereits 4 Minuten später wurde Agron Krasniqi für seinen unermüdlichen Einsatz belohnt, als er aus der eigenen Hälfte heraus 4 Spieler umspielte, den Torwart umlief und aus spitzem Winkel zum 3:1 einschoss. Erfolgreich war auch noch Aslan Yagbasan, als er in der 90. Spielminute mit einem Kopfball den 4:1 Endstand markierte.

Alles in allem ein verdienter Sieg unserer Mannschaft, wobei die Defensive um Libero Martin Funk sich sehr sicher zeigte, das Mittelfeld nach vorne wie auch nach hinten arbeitete und die Offensive auch die notwendige aggressive Spielweise an den Tag legte.
Mit dieser Einstellung im nächsten Spiel, kann man auch Zählbares aus Stetten mitbringen.

21.09.2009/M.Schock

Spielbericht

« zurück zur Übersicht