Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SV Rosenfeld
5.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
6.  FC Stetten/Salm.
7.  FC Killertal 04
8.  TSV Geislingen
9.  SV Heselwangen
10.  FC Grosselfingen
11.  SpVgg Leidringen
12.  FC Onstmettingen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Hauptsponsor

Autozentrum Hechingen

weitere Infos »

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

31.08.2009

FC Stetten/Salmendingen-TSV Boll 1:1

Mit einem Unentschieden startete der TSV Boll in die neue Saison. Beim Aufsteiger Stetten/Salmendingen musste man nach langer Führung in der Schlussphase noch den Ausgleichstreffer hinnehmen, obwohl man das Spiel über weite Strecken eigentlich kontrollierte.

Das Spiel begann ausgeglichen. Mitte der ersten Halbzeit wurden die Angriffsbemühungen des TSV Boll dann belohnt: In der 25. Minute erreichte Fabian Uhl nach Diagonalpass von Leonard Ujupai den Ball kurz vor dem Torhüter und konnte das Spielgerät zur vielumjubelten Bollemer Führung in die Maschen spitzeln. Der Führungstreffer schien den Bollemer Jungs Auftrieb zu geben, denn nun begann die stärkste Phase des TSV. Doch weder David Scheu, der aus spitzem Winkel nur das Außennetz traf, noch Emrah Karakus, der eine flache Hereingabe von links nicht im Tor unterbrachte, konnten eine höhere Führung für den TSV herausschießen. Kurz vor der Pause hatte man dann noch einmal Glück, als Göksel Bas aus rechter Position den Ball am langen Posten vorbeizog.

Nach erneut ausgeglichenem Beginn in der zweiten Halbzeit übernahmen die Hausherren mehr und mehr das Kommando und drängten auf den Ausgleich. Der TSV Boll konnte sich kaum noch nennenswerte Torchancen herausspielen. Einzig als nach einem Bollemer Freistoß einem Stettener Spieler der Ball im Strafraum an die Hand sprang, hätte der Schiedsrichter auf Elfmeter entscheiden können. Mitte der zweiten Halbzeit hatte der TSV großes Glück, als ein Kopfball nach einer Freistoßflanke von links nur wenige Zentimeter am kurzen Posten des Bollemer Tores vorbei zog. Als die Stettener Angriffsbemühungen nicht mehr belohnt zu werden schienen und viele hohe Bälle an den Innenverteidigung des TSV Boll scheiterten, war es dann sieben Minuten vor dem Schlusspfiff doch soweit: Einen Fernschuss von Spielertrainer Vito Puccio konnte TSV-Keeper Martin Laakmann mit einer sehenswerten Parade noch entschärfen, anschließend gelang es der Bollemer Hintermannschaft allerdings wiederholt nicht, den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen. So konnte Göksel Bas mit einem platzierten und unhaltbaren Schuss ins lange rechte Eck den letztendlich verdienten Ausgleichstreffer und Endstand markieren.

Festzuhalten bleibt, dass sich der TSV Boll in der ersten Hälfte einen höheren Vorsprung hätte erarbeiten müssen, um als Sieger vom Platz zu gehen. Aufgrund der schwächeren zweiten Hälfte muss man aber mit dem Unentschieden beim engagierten Aufsteiger leben. Auf diesen Punktgewinn gilt es nun aufzubauen und nach dem kommenden spielfreien Wochenende in zwei Wochen beim Heimspiel gegen die SG Weildorf/Bittelbronn nachzulegen und die Niederlage aus der Rückrunde der letzten Saison wett zu machen. Dann werden neben den in Salmendingen noch gesperrten Matthias Zahn und Steffen Killmaier auch der frisch verheiratete Eberhard Keihl, sowie voraussichtlich der krankheitsbedingt fehlende Patrick Uhl wieder zur Verfügung stehen.

31.08.2009/D.Scheu, M.Funk

Spielbericht

« zurück zur Übersicht