Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SV Heiligenzimmern
3.  SG Weildorf/ Bittelbronn
4.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
5.  FC Stetten/Salm.
6.  SV Rosenfeld
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SpVgg Leidringen
11.  SGM Gauselfingen/Hausen
12.  SV Heselwangen
13.  FC Onstmettingen
14.  1. FC Burladingen II

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

24.03.2009

SG Sickingen/Boll II-SG Wessingen/Bisingen II 0:2

Nach dem Sieg letzten Sonntag gegen Weilheim, sowie dem Achtungserfolg im Pokalspiel,
ging man doch zuversichtlich in die Begegnung gegen den Tabellenführer SG Wessingen/ Bisingen II. Doch konnte man nicht annähernd an die Leistungen der vorherigen Partien anknüpfen und verlor damit das Spiel sowie auch den unmittelbaren Kontakt zur Tabellenspitze.

Von Spielbeginn an war die SG Wessingen/Bisingen II die aggressivere Mannschaft und setzte uns einige male mächtig unter Druck. Unsere Abwehr hatte mal wieder alle Hände voll zu tun und musste manche brenzlige Situation bereinigen. Der Gast hatte den besseren Spielaufbau, zeigte auch mehr Entschlossenheit die Punkte am heutigen Tage mit nach Hause zunehmen. In der 22. Spielminute nutzte - nach einer halbhohen Hereingabe – ein Gästespieler die Passivität unserer Hintermannschaft aus und erzielte per Kopf das 0:1. Ab etwa der 30. Minute konnte man sich von diesem Druck befreien und gelegentliche Entlastungsangriffe einleiten. Zwingende Möglichkeiten konnten allerdings nicht geschaffen werden und so blieb es bis zur Halbzeitpause bei diesem Spielstand.

Mit Beginn der zweiten Spielhälfte konnte man das Spiel gleichwertig gestalten, wobei die
SG Wessingen/Bisingen II mit ihren Kontern sehr gefährlich blieben. Hier agierten wir mit unserem Mittelfeld etwas unglücklich, da dieses viel zu weit nach vorne orientiert war und diese Konter gerade zu begünstige. Mehrmals musste unser Torwart sein Können zeigen,
um einen höheren Rückstand zu vermeiden. Nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld
leitete der Gast in der 65. Spielminute einen solchen Konter ein und erhöhte auf 0:2. Unsere Aktionen waren hier zu harmlos und erbrachten nicht die notwendigen Einschussmöglichkeiten um das Spiel nochmals zu kippen.

Jetzt gilt es für das nächste Spiel einfach nach vorne zu schauen, um mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung für weitere Punkte zu sorgen und sich im vorderen Tabellendrittel festzusetzen.

24.03.2009/M.Schock

Spielbericht

« zurück zur Übersicht