Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SV Rosenfeld
5.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
6.  FC Stetten/Salm.
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SV Heselwangen
11.  FC Onstmettingen
12.  SpVgg Leidringen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

18.03.2009

SV Weilheim-SG Sickingen/Boll II 1:3

Aufgrund des Tabellenstandes eigentlich eine klare Angelegenheit, doch der SV Weilheim hatte die Winterpause gut genutzt und überraschte mit einer verjüngten Mannschaft. Diese hielten durch ihre aggressive Spielweise lange mit und wir konnten uns erst in der zweiten Spielhälfte durchsetzen.

Auf gut bespielbarem Boden entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, wobei wir in der 13. Spielminute die erste Torchance hatten, der Abschluss hier war etwas zu ungenau. Bedingt durch kurzfristige Absagen einiger Spieler, musste man in der Aufstellung etliche
Kompromisse eingehen, was sich auf die Spielgestaltung negativ auswirkte. Ein gestaffeltes Mittelfeld war in der ersten Hälfte nicht vorhanden und so konnte der Gastgeber einige Konter fahren. Einer dieser Konter führte in der 43. Spielminute zu einem Eckball für den SV Weilheim. Bei dessen Hereingabe nutzte ein gegnerischer Stürmer die Unentschlossenheit unserer Hintermannschaft aus und erzielte den 1:0 Führungstreffer, was auch gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete.

Mit beginn der zweiten Spielhälfte konnten wir unser Spiel etwas druckvoller gestalten, wobei sich dann auch einige Torchancen einstellten. So hatte der eingewechselte Timo Daiker, sowie Anton Michelbach jeweils zwei Möglichkeiten, die teilweise zu überhastet und zu unpräzise abgeschlossen wurden. In der 72. Spielminute erzielte dann Spielertrainer Jochen Bäßler mit einem sehenswerten Distanzschuss aus 25 Metern den längst fälligen Ausgleich. Nur zwei Minuten später konnte Anton Michelbach aus kurzer Distanz den wichtigen 1:2 Führungstreffer markieren. Jetzt war die Gegenwehr des SV Weilheim gebrochen und in der 81. Spielminute konnte Stefano Zarella - aus etwa 20 Metern - das hochverdiente 1:3 erzielen.

In der übrigen Spielzeit war noch verteiltes Spiel, wobei sich keine weiteren Torchancen einstellten. Bei einem Allerweltsfoul erhielt unser Mitspieler Martin Funk in der 88. Minute
dann noch die Ampelkarte.

17.03.2009/M.Schock

Spielbericht

« zurück zur Übersicht