Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
5.  SV Rosenfeld
6.  FC Stetten/Salm.
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SV Heselwangen
11.  SpVgg Leidringen
12.  FC Onstmettingen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Hauptsponsor

Autozentrum Hechingen

weitere Infos »

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

12.11.2008

SG Sickingen/Boll II-SG Hörschwag/Stetten-Salmendingen II 3:1

Während die Konkurrenten teilweise Punkte verloren, konnte mit einem verdienten Sieg gegen die SG Hörschw./Stetten/ Salmendingen das 4-te Spiel in Folge gewonnen werden. Somit konnte man sich bis auf 2 Punkte an den Tabellenführer heranarbeiten und in der Spitzengruppe festsetzen.

In den ersten 15 Minuten war der Gegner mit Windunterstützung spielbestimmend und kam hierbei in der 3. sowie in der 17. Minute zu 2 Großchancen, die aber mit glänzenden Reaktionen von unserem Torwart Stefan Rehmann zunichte gemacht wurden. Stefan Rehmann vertrat unseren etatmäßigen Torwart - der sich im vorwöchigen Training verletzte und für längere Zeit ausfällt - und dabei ein sicherer Rückalt war. Ab der 20. Spielminute kamen wir zu Möglichkeiten, die jedoch alle zu überhastet und durch ungenaues Zuspiel vergeben wurden. In der 37. Spielminute nutzte die SG Hörschw./Stetten/Salmend einen unnötigen Ballverlust im Mittelfeld und erzielte aus kurzer Distanz den 0:1 Führungstreffer.

Mit diesem Spielstand wurden nach 45 Spielminuten die Seiten gewechselt und damit hatten wir jetzt den Wind im Rücken, was sich positiv auf unser Spiel auswirkte. Mit aggressivem Forchecking konnte der Gegner mächtig unter Druck gesetzt werden und wir kamen jetzt vermehrt zu Torchancen. Nach einem Eckstoss - getreten von Agron Krasniqi - in der 55. Spielminute, konnte unser Spielertrainer Jochen Bäßler per Kopf den Ausgleich zum 1:1 erzielen. Dieser Treffer war gleichzeitig auch das Kommando, die Angriffsbemühungen zu forcieren. Mit einem Doppelpass von Anton Michelbach zu Matthias Braun, konnte ersterer am gegnerischen Torwart vorbei in der 62. Minute die 2:1 Führung erzielen. Für die endgültige Entscheidung sorgte in der 70. Spielminute Matthias Braun, der nach einem Zuspiel von Agron Krasni, den Ball zur 3:1 Führung und somit Endstand unterbrachte.

In den letzten 20 Minuten hatten wir noch einige hochkarätige Möglichkeiten, die wir teilweise recht fahrlässig vergaben und der Rest von Torchancen wurde eine sichere Beute
des sehr gut haltenden Gästetorwartes. Einzig allein das verwerten der Torchancen gibt etwas Anlass zur Kritik, da diese gemessen an der Vielzahl, nicht bei jedem Spiel zur Verfügung stehen und konsequenter genutzt werden müssen

11.11.2008/M.Schock

Spielbericht

« zurück zur Übersicht