Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SV Rosenfeld
5.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
6.  FC Stetten/Salm.
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SV Heselwangen
11.  FC Onstmettingen
12.  SpVgg Leidringen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

30.10.2008

TSV Hausen i.K.-SG Sickingen/Boll II 0:3

Tritt man gegen eine Mannschaft aus der unteren Tabellenregion an, sind die eigenen Erwartungen natürlicherweise sehr groß. Häufig sind diese Spiele jedoch die schwierigsten und verlangen dem Favoriten an Disziplin und Engagement alles ab. Auf Grund der zweiten Halbzeit wurde das Spiel verdient gewonnen, jedoch spiegelt die gezeigte Leistung des Gegners keinesfalls deren Tabellenstand wieder.

Mit druckvollem Angriffsspiel wurde von Beginn an das Tor des TSV Hausen berannt. In der
5.Minute hatte Agron Krasniqi eine Großchance, als er – nach Zuspiel von Luca Mangione – aus kurzer Entfernung am Tor vorbeischoss. In der 20. Minute konnte sich der gegnerische Torwart auszeichnen, als er eine Kopfballverlängerung um den Pfosten lenkte. Die Heimmannschaft blieb aber stets durch Konter gefährlich und unsere Abwehr musste hellwach sein, um einen gegnerischen Treffer zu vermeiden. Weitere Angriffsbemühungen erbrachten keine zwingenden Torchancen und mit dem 0:0 Halbzeitstand ging man in die Pause.

Nach Seitenwechsel wurde sofort wieder der notwendige Druck auf den Gegner ausgeübt und in der 57. Spielminute erzielte Luca Mangione ein Tor, was der Schiri wegen angeblichem Abseits nicht anerkannte. Da wir die Abwehr etwas öffneten, kam die Heimmannschaft zu einzelnen Kontermöglichkeiten, wobei sich hier unser Torwart Dirk Wasserkampf - der in diesem Spiel einen guten Tag hatte - besonders auszeichnen konnte und ein möglichen Rückstand verhinderte. In der 70. Spielminute war der Bann dann gebrochen: Auf der rechten Seite wurde Anton Michelbach angespielt und sein Heber über den gegnerischen Torwart prallte von der Torlatte ins Feld zurück. Luca Mangione erkannte die Situation sofort und schob den Ball zum 0:1 über die Linie. In der 75. Spielminute war es erneut Luca Mangione, der eine Flanke von Aslan Yagbasan per Kopf zum 0:2 einnickte. Eine Flanke von Agron Krasniqi, in der 84. Minute auf den freistehenden Matthias Braun, verwertete dieser per Kopf zum 0:3. In der 88. Minute prüfte unser Spielertrainer Jochen Bäßler den Heimtorwart, doch schlug das Geschoss von der Querlatte zurück ins Feld, fand hier jedoch keinen Verwerter. Aslan Yagbasan wurde in der Nachspielzeit im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoss schoss Abdullah Yagbasan, doch der gegnerische Torwart konnte diesen gegen den Pfosten lenken und im nachfassen dann halten.

Nun liegt es an der Mannschaft selbst, aus den noch ausstehenden 3 Spielen vor der Winterpause, die notwendigen Punkte zu holen, um dann mit einem guten Tabellenplatz zu überwintern.

22.10.2008/M.Schock

Spielbericht

« zurück zur Übersicht