Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SV Heiligenzimmern
3.  SG Weildorf/ Bittelbronn
4.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
5.  FC Stetten/Salm.
6.  SV Rosenfeld
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SpVgg Leidringen
11.  SGM Gauselfingen/Hausen
12.  SV Heselwangen
13.  FC Onstmettingen
14.  1. FC Burladingen II

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

27.10.2008

SG Weildorf/Bittelbronn-TSV Boll 0:0

Nach dem torreichen Duell gegen Geislingen, welches nach einer dramatischen Schlussphase 4:4 endete, bekamen unsere Zuschauer diesmal Fussball-Magerkost geboten. Das Spiel in Weildorf war nicht nur arm an Torraumszenen und letztendlich torlos, auch von spielerischer Seite hatte die Vorstellung der beiden Mannschaften am gestrigen Sonntag mit Bezirksligafussball nicht viel zu tun.

Wie im Vorfeld erwartet traf man auf keinen spielstarken, wohl aber auf einen sehr kampfstarken Gastgeber. Die Spielgemeinschaft präsentierte sich von Beginn an etwas präsenter als unser Team und versuchte, sich über Einsatz und Engagement einen Vorteil zu verschaffen. Unser Mannschaft fand in der ersten Spielhälfte kein Mittel dagegen und tat sich sehr schwer damit, das eigene Spiel aufzuziehen. Die Gastgeber waren vor allem immer dann gefährlich, wenn es ihnen gelang Spielertrainer Adrian Krainz in Szene zu setzen, der in der Offensive immer wieder auf allen möglichen Positionen auftauchte und unsere Hintermannschaft damit vor Probleme stellte. Die einzigst nennenswerte Gelegenheit auf unserer Seite hatte Konstantin Kaul in der 15. Spielminute, doch sein Kopfball war eine sichere Beute für Keeper Timo Klaiber. Die grösste Gelegenheit im ersten Spielabschnitt hatte Adrian Krainz in der 45.Spielminute, als er plötzlich ganz alleine vor Martin Laakmann stand, den Ball aber an den linken Pfosten setzte.

Nach einer deutlichen Halbzeitansprache von Norbert Klein konnte man in der zweiten Spielhälfte etwas mehr Engagement von unserer Mannschaft sehen, das Spiel bekam man allerdings trotzdem nicht wie gewünscht in den Griff. Etwas Pech hatte unser Coach mit zwei sehenswürdigen Freistössen. Der erste ging knapp am Tor vorbei, den zweiten parierte der sehr gut aufgelegte Timo Klaiber glänzend. Auch die Gastgeber bemühten sich um den Führungstreffer, kamen allerdings auch zu keinen zwingenden Torgelegenheiten. Die beste Gelegenheit hatten sie in der 84.Spielminute, als ein 16m-Schuss knapp über den Querbalken strich.

So blieb es letztendlich beim 0:0 Unentschieden, mit dem man aufgrund des Spielverlaufs und der Torchancen zufrieden sein musste. Das Spiel hatte insgesamt gesehen keinen Sieger verdient und wenn, dann hätte man ihn wohl eher den Gastgebern zuschreiben müssen. Optimisten könnten davon schwärmen, dass man seit 5 Spielen ungeschlagen ist. Doch bei 4 Unentschieden fehlen eben auch die benötigten Siege um sich vom Tabellenende abzusetzen. Gegen den SV Stetten/Haigerloch wird am kommenden Wochenende jedenfalls eine deutliche Leistungssteigerung notwendig sein um bestehen zu können.

27.10.2008/T.Demer

Spielbericht

« zurück zur Übersicht