Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SV Heiligenzimmern
3.  SG Weildorf/ Bittelbronn
4.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
5.  FC Stetten/Salm.
6.  SV Rosenfeld
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SpVgg Leidringen
11.  SGM Gauselfingen/Hausen
12.  SV Heselwangen
13.  FC Onstmettingen
14.  1. FC Burladingen II

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

20.10.2008

SG Sickingen/Boll II-FV Friedrichstrasse 5:1

Bei herrlichem Fußballwetter wollte die SG Sickingen/Boll II gleich zeigen wer in diesem Derby die Punkte behalten will. Aber auch die FV Friedrichstrasse spielte am Anfang des Spiels noch ganz ordentlich mit und zeigte dass sie die Punkte nicht kampflos abgeben wollen.

Nach einem abgewehrten Eckball zog Maik Locher aus 18m ab und der von vielen Spielern verdeckte Schuss schlug unten links ein. Dieses Gegentor machte unsere Mannschaft noch wacher und von nun an rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Tor der Gäste. Am Anfang fehlte noch die Genauigkeit im Abschluss und bei zwei Pfosten- und einem Lattentreffer auch etwas Glück. Besser machte es in der 35. Minute Konstantin "Kosta" Kaul, der eine scharfe Hereingabe unter die Latte nagelte. Mit 1:1 wurden dann auch die Seiten gewechselt.

Direkt nach Wiederanpfiff passte Kosta nach außen auf Anton Michelbach der seinen Freiraum nutzte und bis kurz vor die Grundlinie sprintete, scharf und präzise nach innen spielte und Luca Mangione eiskalt einschob. Dieses schnelle Gegentor direkt nach der Pause beflügelte unsere Mannschaft immer mehr und der Gegner wurde nun in seiner Hälfte eingeschnürt. In der 53. Minute war wieder Luca Mangione zur Stelle und markierte das 3:1. Der Gegner lies nun konditionell nach und in der 56. Minute erzielte Agron Krasniqi das 4:1. In der 63. Minute wurde Aslan Yagbasan im 16er gefault und der sehr gut leitende Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt. Der gefaulte selbst schnappte sich die Kugel und scheiterte zuerst am gegnerischen Torwart bevor er dann den Nachschuss sicher verwandelte.

Weitere tolle Angriffe wurden nun gezeigt und mehrere hochkarätige Einschussmöglichkeiten konnten leider nicht mehr verwertet werden. Die FV Friedrichstrasse hatte in der zweiten Halbzeit keine Chance und hätte auch noch höher verlieren können. Durch die anderen Ergebnisse, welche alle für uns gespielt haben gilt es nun nächste Woche nicht locker zu lassen und beim TSV Hausen einen weiteren Dreier zu holen um oben dran zu bleiben.

20.10.2008/D.Wasserkampf

Spielbericht

« zurück zur Übersicht