Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SV Rosenfeld
5.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
6.  FC Stetten/Salm.
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SV Heselwangen
11.  FC Onstmettingen
12.  SpVgg Leidringen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Hauptsponsor

Autozentrum Hechingen

weitere Infos »

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

09.09.2008

SV Ringingen-SG Sickingen/Boll II 2:0

In einem von beiden Seiten gut geführten Kreisliga B-Spiel ging der SV Ringingen als Sieger hervor, da er seine Chancen besser nutzte und wir die unseren zu überhastet vergaben. Die Spielanlage sowie das Engagement unserer Mannschaft war teilweise besser, lediglich die Abschlussschwäche muss noch verbessert werden.

Auf dem kleinen Spielfeld des Gastgebers hatten wir zu Beginn etwas Probleme uns damit zurechtzufinden. In der ersten viertel Stunde hatte Ringingen mehr vom Spiel und drängte verstärkt auf unser Tor, doch ließ unsere Hintermannschaft keine Chancen zu. Bei einem weit geschlagenen Diagonalball des Gastgeber kamen diese - begünstigt durch einen Abstimmungsfehler unserer Defensive – an unserem Strafraum erneut in Ballbesitz und Stefan Teuber ließ sich diese Chance nicht entgehen und erzielte in der 18. Spielminute das 1:0. Nun kamen wir immer besser ins Spiel und hatten auf unserer Seite die besseren Möglichkeiten. So war es Luca Mangione in der 23. und 28 Minute, Anton Michelbach in der 33. und 40. Spielminute und Aslan Yagbasan in der 35. Minute, die am Torwart scheiterten oder am Tor vorbei schossen. Ein Weitschuss von Timo Daiker wehrte der Gästekeeper noch kurz vor der Torlinie noch ab.

Bei diesem Spielstand wurden die Seiten gewechselt und die SG drängte vehement auf den Ausgleich. Die Ringinger konnten nur noch vereinzelt Konter führen, blieben aber hierbei stets gefährlich. Bei diesem Sturmlauf stellten sich einige gute Tormöglichkeiten ein, wobei diese aber aus aussichtsreicher Entfernung zu überhastet vergeben wurden. Ein Treffer von Aslan Yagbasan wurde nicht anerkannt, da der Unparteiische hier ein Foulspiel auf unserer Seite sah. Diese Drangperiode dauerte etwa bis zur 72. Spielminute, als der Gastgeber einen Konter einleitete und diesen erfolgreich zum entscheidenden 2:0 abschloss. Jetzt ließ sich der Gastgeber in die eigene Hälfte zurückfallen und machte die Räume derart eng, sodass sich auf unserer Seite keine klaren Torchancen mehr einstellten. Mit diesem Defensivverhalten brachte Ringingen das 2:0 über die Zeit, wobei gemessen an Spielanteilen und Tormöglichkeiten ein Unentschieden dem Spielverlauf eher entsprochen hätte. Auf diese Leistung kann man aufbauen, muss aber die Tormöglichkeiten noch besser nutzen.

08.09.2008/M.Schock

Spielbericht

« zurück zur Übersicht