Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SV Heiligenzimmern
3.  SG Weildorf/ Bittelbronn
4.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
5.  FC Stetten/Salm.
6.  SV Rosenfeld
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SpVgg Leidringen
11.  SGM Gauselfingen/Hausen
12.  SV Heselwangen
13.  FC Onstmettingen
14.  1. FC Burladingen II

Hauptsponsor

Autozentrum Hechingen

weitere Infos »

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

05.05.2008

SG Sickingen/Boll II-FV Friedrichstrasse 4:3

Auf Grund der zweiten Halbzeit war es ein verdienter Sieg gegen eine Mannschaft, die uns mehr Schwierigkeiten bereitete wie es der Tabellenstand vermuten lässt. Der Gegner war durch seine aggressive Spielwiese zu jedem Zeitpunkt gefährlich, wobei wir im Defensivverhalten an diesem Tage zu viele Fehler machten.

Bereits nach 7 Spielminuten konnte der FV Friedrichstrasse bei einem Konterangriff – bedingt durch einen Stellungsfehler unserer Hintermannschaft – in Unterzahl den Führungstreffer zum 1:0 erzielen. Zu Beginn des Spieles lief auf unserer Seite nichts zusammen und wir verloren zu viele Bälle im Mittelfeld. Es dauerte bis zur 30. Spielminute
um den Ausgleich zu erzielen. Auf der rechten Seite spielte sich Matthias Müller in den Strafraum ein und von der Torauslinie aus wurde der mitgelaufene Agron Krasniqi scharf angespielt, der mit seinem platzierten Schuss das 1:1 erzielte. In der 41. Spielminute hatte Manuel Rein eine Großchance, doch verfehlte er den diagonal gespielten Ball aus guter Einschussposition nur knapp. Ebenso hatten die Gäste eine Chance, als sie freistehend am Tor vorbei schossen.

Zu Anfang der zweiten Spielhälfte ging es dann Schlag auf Schlag: Nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld kam die gegnerische Mannschaft in Ballbesitz und schloss diesen
Vorstoß in der 48. Spielminute zum 1:2 ab. Unmittelbar nach Anspiel konnte Agron Krasniqi in der 49. Spielminute wieder zum 2:2 ausgleichen. Nun drückten wir auf das Tor der Friedrichsträssler und in der 51. Spielminute erzielte Manuel Rein mit einem Heber über den Gästetorwart den 3:2 Führungstreffer. Ein wiederholter Ballverlust im Mittelfeld brachte den Gast in der 53. Spielminute erneut in Ballbesitz, wobei der Ballführende nur durch ein Foul innerhalb des Strafraumes am Torschuss gehindert werden konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Gast sicher zum 3:3 Ausgleich.

Der Druck auf das gegnerische Tor konnte aufrechterhalten werden, doch dauerte es bis zur 73. Spielminute um den Ausgleich zu erzielen. Matthias Müller konnte - nach schöner Einzelleistung - den Ball am herausstürzenden Torwart flach vorbeischieben. Für den Rest des Spieles stellte sich auf beiden Seiten keine zwingenden Tormöglichkeiten mehr ein.

Spielbericht

« zurück zur Übersicht