Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SV Rosenfeld
5.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
6.  FC Stetten/Salm.
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SV Heselwangen
11.  FC Onstmettingen
12.  SpVgg Leidringen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

30.12.2007

Durchwachsener Auftakt in die Hallensaison beim 13.Sparkassen-Indoor-Cup

Wie bereits in den vergangenen Jahren nahm unsere Mannschaft am Wochenende am S-Indoor-Cup in Balingen teil. Im kleinen Turnier hießen die Gegner am Freitagabend in der Vorrundengruppe 2 zunächst SV Dotternhausen, TSV Straßberg 2 und TSV Nusplingen.

Zu Beginn kam es gleich zum Spiel der Gruppenfavoriten Boll und Dotternhausen. In einem ausgeglichenen Spiel ging der Gegner früh in Führung, Matthias Müller konnte jedoch zum 1:1 Endstand ausgleichen.
Gegen den TSV Straßberg 2 tat sich unsere Mannschaft sehr schwer, konnte am Ende aber einen glücklichen 2:1 Sieg einfahren.
Im entscheidenden Spiel ums Weiterkommen wartete nun der TSV Nusplingen. Die Ansprache von Coach Norbert Klein hatte seine Wirkung getan und es wurde mit einem ungefährdeten 4:0 Erfolg die Zwischenrunde am Samstag erreicht.

Da man aufgrund es schlechteren Torverhältnisses hinter Dotternhausen nur Gruppenzweiter geworden war, wartete nun eine echte "Hammergruppe" auf unsere Mannschaft, in der es galt mindestens Zweiter zu werden, um sich für das große Turnier am Sonntag zu qualifizieren.

Erster Gegner war der TSV Frommern um Spielertrainer Fabio Gallinaro. Hier konnte ein überraschend deutlicher, aber auch verdienter 3:0 Erfolg erzielt werden.
Als nächstes wartete Bezirksligakonkurrent FC Winterlingen. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und trennten sich am Ende 1:1 Unentschieden.
Im letzten Spiel der Zwischenrunde war die gastgebende TSG Balingen 2 der Gegner. Um noch ins Halbfinale des kleinen Turniers einzuziehen benötigte man einen Sieg, zur Qualifikation für das Hauptturnier zumindest einen Punktgewinn. Man konnte gegen den Turnierfavoriten zwar gut mithalten, musste sich am Ende aber doch mit 3:1 geschlagen geben. Dank der anderen Ergebnisse reichte diese knappe Niederlage aber dennoch zum 2.Tabellenplatz und der damit verbundenen Qualifikation für den Sonntag.

Der Turniermodus im Hauptturnier um den S-Indoor-Cup war altbewährt. Aus 4 Vierergruppen qualifizierten sich jeweils die ersten beiden Mannschaften für das Viertelfinale. Gegner in der Vorrundengruppe 2 waren die beiden Landesligisten FC 07 Albstadt und TG Schömberg, sowie erneut der SV Dotternhausen, welcher sich ebenfalls qualifiziert hatte.

Das Spiel gegen Dotternhausen endete wie bereits in der Vorrunde 1:1, diesmal allerdings konnte man nicht zufrieden sein. Man hatte den Gegner gut im Griff und kam zu einigen Chancen, mehr wie das 1:0 durch Jochen Killmaier sprang aber leider nicht heraus. Eine Minute vor Spielende kassierte man dann noch den Ausgleich.

Gegen den Landesligisten Schömberg hatten wir nun die große Chance, die Tür zum Viertelfinale weit aufzustossen, scheiterten allerdings an den eigenen Nerven und am Schiedsrichter. Boll war von Beginn an die bessere Mannschaft und machte Druck auf das Schömberger Tor. Nach 7 Spielminuten begann dann der unrühmliche Höhepunkt des Turniers. Zunächst erhielt Christopher Walz eine sehr fragwürdige 2-Minuten Zeitstrafe. Nur eine Minute später folgte ihm Steffen Killmaier nach einem Foul an der Mittellinie ebenfalls hinter die Bande. So mussten Norbert Klein und Matthias Müller eine Minute alleine gegen 4 Schömberger bestehen, welche prompt mit 1:0 in Führung gingen. Gerade als beide Zeitstrafen abgelaufen waren und Boll wieder zu viert gewesen wäre ließ sich Patrick Uhl zu einer Unbeherrschtheit hinreißen und sah die Rote Karte. Trotz 3 gegen 4 Unterzahl für den Rest des Spiels drehte Boll das Spiel und ging durch Tore von Timo Gulde und Markus Weihing sogar in Führung. 25 Sekunden vor Spielende erzielte Schömberg noch den 2:2 Ausgleichstreffer, welcher trotz Foulspiels an Steffen Killmaier gegegben wurde. Somit wurde der aufopferungsvolle Kampf in Unterzahl leider doch nicht belohnt.

Im letzten Spiel gegen den FC 07 Albstadt konnte man mit einem Sieg noch ins Viertelfinale einziehen. Der Landesligist war allerdings eine zu hohe Hürde, da individuelle Fehler gnadenlos bestraft wurden. Die 1:3 Niederlage bedeutete am Ende Gruppenplatz 3 und damit das Aus.

Insgesamt gesehen war das Balinger Turnier aber trotzdem eine gelungene Veranstaltung und vor dem in 2 Wochen beginnenden (Lauf-)Trainingslager in Petersthal nochmals eine willkommene Abwechslung zum Punktspielalltag.

« zurück zur Übersicht