Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SV Rosenfeld
5.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
6.  FC Stetten/Salm.
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SV Heselwangen
11.  FC Onstmettingen
12.  SpVgg Leidringen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

03.12.2007

TSV Boll-TSG Balingen 2 2:1

Trotz des tiefen Bodens sahen die Zuschauer ein gutes und bis zum Schlusspfiff spannendes Spiel beider Mannschaften. In der 1. Halbzeit war Boll die bessere Mannschaft und hätte auf Grund der Torchancen deutlich führen müssen. Jan Jäger im Balinger Tor konnte sich mehrfach auszeichnen.

Die zweite Spielhälfte begann mit einer folgenschweren Fehlentscheidung des überwiegend gut leitenden Schiedsrichters. Bei einer Spielunterbrechung wird Matthias Zahn von dem Balinger Foelsch unabsichtlich angerempelt. Warum unsere Nr. 5 hier die gelbe Karte erhielt wird das ewige Geheimnis des Schiri bleiben. In der 59. Minute steigt Matthias Zahn bei einer Abwehraktion regelwidrig ein und erhält gelb/rot. Von nun an beherrschten die Gäste das Spiel und unsere Mannschaft beschränkte sich auf Konter. Diese waren allerdings höchst gefährlich.

60. Minute: Andy Remensperger köpft neben das leere Tor.
63. Minute: In einer Blitzaktion wird die Gästeabwehr überrannt, Jochen Killmaier passt zu Andy Remensperger und das 1:0 ist perfekt.

Mit dem stärker werdenden Wind im Rücken belagern die Kreisstädter unseren Strafraum, schaffen es jedoch kaum s.g. 100 % - Chancen herauszuspielen. Keeper Martin Laakmann steht mehrfach im Brennpunkt Das dezimierte Team von Norbert Klein kämpft aufopferungsvoll, kann jedoch den Ausgleichstreffer in der 70. Minute nicht verhindern. Marco Sumser zieht aus 30 m ab und der Ball landet unhaltbar im Winkel. Der schwere Boden forderte nun seinen Tribut, unsere Konter kamen seltener und nicht mehr so zwingend.

Als es für die Hausherren nur noch darum ging einen Punkt zu retten, wurde endlich Matthias Müller eingewechselt. Nach einem Einwurf konnten unsere Jungs mit einer enormen Energieleistung noch einmal einen ihrer gefürchteten Konter fahren. Wiederum war es Jochen Killmaier der sich durchsetzte, zu Matthias Müller spielte, welcher den vielumjubelten Siegtreffer erzielte. Die Siegesfeier konnte ungehindert ihren Lauf nehmen.

Spielbericht

« zurück zur Übersicht