Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SV Heiligenzimmern
3.  SG Weildorf/ Bittelbronn
4.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
5.  FC Stetten/Salm.
6.  SV Rosenfeld
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SpVgg Leidringen
11.  SGM Gauselfingen/Hausen
12.  SV Heselwangen
13.  FC Onstmettingen
14.  1. FC Burladingen II

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

11.11.2007

SG Sickingen/Boll II-SG Hörschwag/Stetten- Salmendingen II 2:5

Bei widrigen Platz- und Umgebungsbedingungen war man in der ersten Halbzeit gleichwertig, verlor aber in der zweiten Hälfte – trotz Windunterstützung - die spielerische Linie und verhielt sich im Abwehrverhalten und Zweikämpfen zu passiv.

Die Gäste agierten bei Windunterstützung mit langen Bällen, die sehr oft ins Aus gingen bzw. von unserem Torwart entschärft wurden. Nach einem Schussversuch der Gäste konnte in der 9. Spielminute ein Stürmer den Ball - für unseren Torwart unerreichbar - zum 0:1 ablenken. Auf unserer Seite wurden die Bälle klug über Kurzpassspiel flach nach vorne gespielt. In der 21. Spielminute berührte ein Abwehrspieler des Gegners den Ball mit der Hand und der gut leitende Schiedsrichter entschied hier auf Strafstoss. Die Ausführung des Strafstosses übernahm Aslan Yagbasan, der aber am Torwart scheiterte, jedoch konnte Bastian Frerichs im Nachschuss erfolgreich den Ausgleich erzielen. Weitere Angriffsversuche konnten nicht in zwingende Torchancen umgesetzt werden und so blieb es bis dahin beim gerechten Unentschieden.

Nach Seitenwechsel konnten wir zu Beginn die Gäste etwas unter Druck setzen und hatten einige Torchancen, die jedoch nicht erfolgreich genutzt werden konnten. Nach einem Abspielfehler in unserer Hintermannschaft konnte ein Gästestürmer in der 56. Spielminute die sich ihm bietende Chance zum 1:2 nutzen. Nach diesem Treffer hatte der Gast mehr vom Spiel. Es stellten sich mehrere Torchancen ein und wir kamen nur noch sporadisch nach vorne. Bereits in der 61. Spielminute nutzten die Hörschwager einen Stellungsfehler in der Abwehr zum 1:3. Das 1:4 in der 71. Spielminute resultierte aus einem zu passiven Abwehrverhalten nach einer versuchter Abseitsstellung. Bei einem der wenigen Angriffe unserer Mannschaft, gelang in der 87. Spielminute Stefan Beilard das 2:4. Nur kurze Zeit später konnten die Gäste mit einem Konter in der 90. Spielminute den alten Torabstand zum 2:5 wieder herstellen.

Spielbericht

« zurück zur Übersicht