Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SV Rosenfeld
5.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
6.  FC Stetten/Salm.
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SV Heselwangen
11.  FC Onstmettingen
12.  SpVgg Leidringen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

17.09.2016

TSV Boll-FC Grosselfingen 3:3

Einen vollkommen unnötigen Punktverlust erlaubte sich unsere Mannschaft im Heimspiel gegen Grosselfingen. Zwar hatte Grosselfingen gleich zu Anfang zwei gute Möglichkeiten, doch dann übernahmen wir mehr und mehr das Kommando. Zwangsläufig fiel in der 22. Minute das 1:0, als Timo Roman mustergültig freispielte, der eiskalt verwandelte. Nicht einmal drei Minuten später legte Timo auf Michi Kraus zurück: Flachschuss – Tor. Weiterhin arbeitete sich die Mannschaft beste Torchancen heraus, doch die Chancen wurden leider nicht verwandelt.

So fiel etwas überraschend in der 30. Minute der Anschlusstreffer aus 20 Meter, als alle auf den Pfiff des Schiedsrichters wegen Foul an Steffen warteten. In der 35. Minute konnten wir den alten Torabstand wiederherstellen, als Essa per Kopf auf Roman vorlegte, der keine Mühe hatte, sein zweites Tor zu erzielen. Ein weiteres Highlight folgte vor der Halbzeit in der 41. Minute, doch Timo brachte die Tausendprozentige nicht im Kasten unter.

In der zweiten Halbzeit gingen Patrick, Leo, Timo und Roman vom Platz und Grosselfingen kam besser ins Spiel. Trotzdem hatten wir bei Kontern immer wieder die Möglichkeit das Spiel zu entscheiden. So wurden um die 70. Minute die besten Chancen vergeben. In der 77. Minute kam Grosselfingen zum Anschlusstor und drängte fortan auf den Ausgleich. In der 87. Minute hatte Essa nur noch einen Feldspieler zwischen sich und dem Tor – wieder nichts. So war folgerichtig, dass in der 89. Minute Grosselfingen aus dem Gedränge heraus den Ausgleich erzielte. Selbst in den wenigen Minuten danach hätten wir noch nach Großchancen das Siegtor machen müssen, doch es sollte nicht sein. So bleibt zum Schluss die Frage: Pech oder Unvermögen? Das mögen die Fans und Spieler selbst beantworten.

16.09.2016/H.Walz

Link zum Spielbericht

« zurück zur Übersicht