Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SV Rosenfeld
5.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
6.  FC Stetten/Salm.
7.  FC Killertal 04
8.  TSV Geislingen
9.  SV Heselwangen
10.  FC Grosselfingen
11.  SpVgg Leidringen
12.  FC Onstmettingen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Hauptsponsor

Autozentrum Hechingen

weitere Infos »

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

10.08.2015

König Fussball regiert in Boll!

Ab Donnerstag regiert in Boll vier Tage lang König Fußball: In der Hechinger Teilgemeinde wird der traditionsreiche Hohenzollernpokal ausgespielt – mit neuem Modus und einem kleineren Teilnehmerfeld, aber auch einer höheren Leistungsdichte.

Elf Teams rund um den Zoller buhlen dieses Jahr um den Turniersieg – zwei weniger als im Vorjahr. Nicht mehr dabei sind der FC Thanheim, der seine Mannschaft zum Ende der abgelaufenen Saison abgemeldet hatte, sowie die SG Weilheim-Friedrichstraße, die zum Zeitpunkt des Turniers urlaubsbedingt keine Mannschaft stellen kann. Die Absagen führten zu zwei Änderungen im Turnierplan: Zum einen steigt der TSV Boll bereits in der Vorrunde ein und eröffnet das Turnier am Donnerstag um 18 Uhr gegen den FC Killertal – bislang war der Gastgeber stets für die Endrunde am Sonntag gesetzt gewesen. Zum anderen besteht die Vorrundengruppe 4 nur aus zwei Mannschaften – Titelverteidiger FV Bisingen und dem TSV Stetten – die jeweils zweimal gegeneinander spielen. Die übrigen drei Vorrundengruppen sind wie gewohnt mit je drei Teams besetzt, von denen sich die Gruppensieger und die beiden besten Zweiten für den Sonntag qualifizieren.

Das verkleinerte Teilnehmerfeld verspricht jedoch spannende Spiele – nicht zuletzt, da der SV Rangendingen im Gegensatz zum Vorjahr nicht mehr zeitgleich in der Landesliga am Ball ist und daher mit seiner Ersten Mannschaft in Boll erwartet wird. Die Auslosung wollte es, dass es bereits am Freitagabend in der Vorrundengruppe 1 zum Prestigeduell der Mitfavoriten zwischen Gastgeber Boll und Landesligaabsteiger Rangendingen kommt. Aber auch die anderen beiden Bezirksligisten aus Bisingen und Steinhofen sowie der eine oder andere A-Ligist werden sicher ein Wörtchen mitreden wollen bei der Vergabe der vorderen Plätze. Neu sind auch die Spielzeiten: Erstmals gehen die Partien nicht mehr über zweimal 30 Minuten, sondern einmal 45 Minuten ohne Seitenwechsel. Die Vereine wollen damit die Belastung durch die zu erwartenden hohen Temperaturen sowie die in der Urlaubszeit teils knappen Mannschaftskader reduzieren. Ob sich der Pilotversuch bewährt, soll in der nächsten Versammlung der HZ-Pokalgemeinschaft im kommenden Frühjahr entschieden werden.

Rund um die Turnierspiele wird außerdem ein breites Rahmenprogramm geboten. Nach dem letzten Spiel am Donnerstagabend steht im Sportheim der traditionelle Funktionärsempfang an. Auf dem oberen Parkplatz wird sich derweil das Helferteam des TSV in einem Festzelt an allen vier Turniertagen um das leibliche Wohl der Besucher kümmern – am Samstagabend gibt´s dort zudem Live-Musik. Vor dem Finale am Sonntag steht schließlich noch ein Einlagespiel der A-Junioren an, in dem sich die SGM Stein/Boll/Sickingen /Stetten mit dem Oberligateam der TSG Balingen misst.

10.08.2015/D.Scheu

« zurück zur Übersicht