Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SV Rosenfeld
5.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
6.  FC Stetten/Salm.
7.  FC Killertal 04
8.  TSV Geislingen
9.  SV Heselwangen
10.  FC Grosselfingen
11.  SpVgg Leidringen
12.  FC Onstmettingen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Hauptsponsor

Autozentrum Hechingen

weitere Infos »

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

11.06.2015

Rundenabschluss beim TSV Boll

Zufrieden zeigten sich die Verantwortlichen des TSV Boll beim Rundenabschluss mit der abgelaufenen Saison, an deren Ende Platz fünf in der Bezirksliga zu Buche stand. Auch für die neue Spielzeit werden bereits die Weichen gestellt: Trainer Andreas Schmid bleibt der Verein erhalten, Timo Gulde wird neuer Co-Trainer, bislang sechs Neuzugänge stehen fest.

Im Anschluss an das letzte Saisonspiel, das der TSV Boll vor eigenem Publikum mit 5-1 gegen den TSV Trillfingen gewann, trafen sich zahlreiche Fans und Freunde Vereins rund um das Sportheim, um die Saison gemeinsam ausklingen zu lassen. Abteilungsleiter Thorsten Demer zog ein positives Fazit der abgelaufenen Spielzeit, vor allem angesichts des Umbruchs im vergangenen Sommer: Zahlreiche Abgänge von Leistungsträgern habe man aufgrund der Kürze der Zeit nur intern durch junge Spieler aus der eigenen Zweiten Mannschaft ersetzen können. Das Team habe sich nach Anlaufschwierigkeiten dann aber schnell gefunden und zwischen Oktober 2014 und März 2015 eine Serie von acht Siegen in Folge hingelegt. Dass man sich dann doch nicht ganz oben halten konnte, sei auch dem etwas dünnen Kader geschuldet gewesen: „Deshalb sind die verschiedenen Ausfälle im Frühjahr auch besonders zum Tragen gekommen“, so Demer. Der fünfte Platz sei dennoch zufriedenstellend und vor der Saison nicht zu erwarten gewesen.

Großen Anteil daran habe der im vergangenen Sommer neu verpflichtete Trainer Andreas Schmid, den Demer als „Glücksgriff“ für den Verein bezeichnete. Schmid selbst ärgerte sich etwas, dass seiner Truppe zum Saisonendspurt ein wenig die Puste ausgegangen sei: „Gerade gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte haben wir einige Punkte unnötig liegen gelassen.“ Insgesamt zeigte aber auch Schmid sich zufrieden: Er habe ein tolles Umfeld vorgefunden und sich schnell eingelebt, weshalb ihm die Zusage für die kommende Saison auch nicht schwer gefallen sei. Künftig assistieren wird ihm Timo Gulde als Co-Trainer.

Außerdem stehen bereits sechs Neuzugänge fest: Mit Michael Kraus (vom FC Killertal), Michael Laakmann (vom TSV Stein) und Leonard Ujupai (von Türk Hechingen) konnten drei frühere Boller Spieler an ihre ehemalige Wirkungsstätte zurückgeholt werden. Ebenfalls zum TSV stoßen wird Torhüter Matthias Treciak, der aktuell noch beim VfB Bodelshausen aktiv ist. Außerdem verstärken zwei vereinsinterne Zugänge den Kader: Dennis Klehr wird von der Zweiten Mannschaft aufrücken, Daniel Walz nach rund einjähriger Verletzungspause wieder einsteigen.

Der Verein befinde sich zudem aktuell noch in Gesprächen mit zwei bis drei weiteren Spielern und sei optimistisch, in Kürze Vollzug vermelden zu können, so Demer. Nicht mehr zur Verfügung stehen künftig Dennys Noll, der den Verein verlassen wird, sowie Torjäger Daniel Mayer, der kürzer tritt.

Abschließend wurden verdiente Spieler der abgelaufenen Saison geehrt. Bester Torjäger war mit großem Abstand Daniel Mayer, der mit seinen 18 Treffern zu den treffsichersten Stürmern der Bezirksliga gehörte. Auf den weiteren Plätzen folgten Fabian Uhl mit acht Toren sowie Timo Gulde mit sieben. Trainingsfleißigster Spieler war Marco Kümmerle, der an 101 von insgesamt 120 Einheiten teilnahm. Ihm folgen Vincent Scheu mit 99 Einheiten und Steffen Gauss mit 98. Fabian Uhl erhielt die Spielerehrennadel für 200 absolvierte Spiele für den TSV Boll.

Das Bild zeigt (v.l.n.r.): Trainer Andreas Schmid, Abteilungsleiter Thorsten Demer, Vincent Scheu (Platz 2 Trainingsbeteiligung), Fabian Uhl (Auszeichnung für 200 Spiele), Steffen Gauss (Platz 3 Trainingsbeteiligung), Marco Kümmerle (Platz 1 Trainingsbeteiligung) und Daniel Mayer (bester Torjäger).

11.06.2015/D.Scheu

« zurück zur Übersicht