Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SV Heiligenzimmern
3.  SG Weildorf/ Bittelbronn
4.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
5.  FC Stetten/Salm.
6.  SV Rosenfeld
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SpVgg Leidringen
11.  SGM Gauselfingen/Hausen
12.  SV Heselwangen
13.  FC Onstmettingen
14.  1. FC Burladingen II

Hauptsponsor

Autozentrum Hechingen

weitere Infos »

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

Thorsten DemerTimo Gulde

Liebe Fussballfreunde,

herzlich Willkommen zur Saison 2018/2019! Wir begrüßen Sie zu unserer dritten Saison in der Kreisliga A2. Bisher stehen für die SGM TSV Boll/TSV Stein 2 ein zweiter (2016/2017) und ein dritter Platz (2017/2018) in der Historie. Welcher Platz wird es in dieser Saison werden? Nachdem die beiden ersten Mannschaften des letzten Jahres die Liga verlassen haben und aus der Bezirksliga niemand dazugekommen ist, sehen viele unser Team als Titelanwärter. Doch leider ist die Realität nicht immer so einfach wie die Theorie. Insbesondere da sich andere Mannschaften wie die SG Weildorf/Bittelbronn und Aufsteiger FV Bisingen namhaft verstärkt haben.


Auch beim TSV Boll hat sich einiges getan. Insbesondere der bereits in der Winterpause feststehende Trainerwechsel von Oliver Krämer zu Frank Schneider hat frühzeitig gezeigt, dass es Veränderungen geben wird. Dazu hat mit Christopher Walz ein langjähriger Spieler und Leistungsträger seine Kickschuhe an den Nagel gehängt. Dem gegenüber stehen stolze sieben Neuzugänge, von denen sechs 21 Jahre oder jünger sind. Daraus kann man schon ableiten, dass die Zusammenarbeit mit unserem früheren Spieler Frank Schneider nicht auf kurzfristigen Erfolg ausgelegt ist. Vielmehr soll es gelingen, die jungen Spieler Schritt für Schritt zu verbessern und sie zu Leistungsträgern auszubilden.

 

Sofern dies gelingt, braucht sich der TSV Boll sicher nicht hinter den anderen Mannschaften zu verstecken. Es ist auch kein Geheimnis, dass man gerne wieder in die Bezirksliga zurückkehren würde. Allerdings werden wir dafür unseren eingeschlagenen Weg nicht verlassen: den Kern der Mannschaft sollen immer Spieler aus dem eigenen Nachwuchs bilden, ergänzt um Neuzugänge, welche einen Bezug zum Verein, zum Umfeld und zur Identität des Teams haben.

 

Es wird sich zeigen, ob diese Philosophie ausreichen wird, um irgendwann wieder ins Oberhaus des Bezirks zurückzukehren und sich gegen die investierenden Vereine durchzusetzen. Wir haben jedenfalls viel Spaß an diesem Projekt und gehen mit viel Zuversicht in die neue Saison.

 

Wir hoffen, dass uns unsere treuen Fans weiterhin auf diesem Weg unterstützen und freuen uns auf spannende Fussballsonntage!

 

Thorsten Demer                                                                         Timo Gulde

Abteilungsleiter Fussball                                                             Spielleiter Fussball