Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  SV Heiligenzimmern
4.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
5.  SV Rosenfeld
6.  FC Stetten/Salm.
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SV Heselwangen
11.  SpVgg Leidringen
12.  FC Onstmettingen
13.  SGM Gauselfingen/Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Hauptsponsor

Autozentrum Hechingen

weitere Infos »

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

22.09.2010

SG Sickingen/Boll II-TSV Stetten/Hch 2 8:2

Einen deutlichen Sieg im zweiten Rundenspiel konnte gegen den TSV Stetten eingefahren werden. Hätte man die sich bietenden Chancen konsequenter genutzt, so wäre ein zweistelliges Ergebnis möglich gewesen.

Von Spielbeginn an war man die bessere Mannschaft, doch hielt in der Anfangsphase der Gast noch dagegen. Es dauerte bis zur 19. Spielminute als wir im Anschluss nach einer Freistoßhereingabe von Viktor Bensel durch Rainer Nill mit Kopfball in Führung gehen konnten. Die Gäste konnten nur wenige Angriffe in Richtung unseres Torgehäuses fahren, doch wurde ihnen nach einem vermeidbaren Foul kurz vor dem Strafraum ein Freistoss zugesprochen, den der Ausführende nach Art eines “Wembly-Tores“ verwerten konnte.

Auf unserer Seite wurde jetzt eine Vielzahl an Torchancen herausgespielt und in der 33. Minute war Rainer Nill erneut erfolgreich und brachte uns mit 2:1 in Führung. Man war klar Spielüberlegen wobei die Abschlüsse teilweise überhastet und auch etwas glücklos abgeschlossen wurden. In der 43. Minute war Jens Kurz erfolgreich, als er einen Ball flach ins Toreck schoss und wir mit 3:1 in die Halbzeitpause gingen.

Nach dem Seitenwechsel drückten wir vom Anpfiff weg auf das Tor der Stettener. Zum vorentscheidenden 4:1 brachte Jens Kurz in der 50. Spielmute den Ball zwischen dem gegnerischen Torwart und Torpfosten unter. Nur 7 Minuten später bediente Jens Kurz Rainer Nill und dieser schoss aus kurzer Distanz zum 5:1 ein. Nach diesem Treffer, agierte man in der Abwehr nicht mehr konzentriert genug, was dann Stetten in der 60. Minute zum 5:2 Anschlusstreffer nutzte. Postwendend nach Anspiel konnte nur eine Minute später Rainer Nill - nach Zuspiel von Viktor Bensel – das 6:2 erzielen. Mehrfach hatten wir die Möglichkeit das Ergebnis höher zu gestalten, doch dauerte es bis zur 88. Minute, ehe Marcel Sasse im Anschluss nach einem Pfostentreffer, den Ball zum 7:2 abstaubte. In der 89. Minute erzielte Marcel Sasse seinen zweiten Treffer und damit das 8:2, als er erneut einen abgewehrten Ball aus kurzer Entfernung verwerten konnte.

Ein in dieser Höhe verdienter Sieg, den man allerdings nicht überbewerten sollte, denn bereits am kommenden Sonntag geht es nach Stein zum nächsten Spiel, wobei dieser Gegner spieltechnisch und konditionell höher einzustufen ist. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, einer aggressiven und konzentrierten Spielweise, kann aber auch hier zählbares nach Hause gebracht werden.

21.09.2010/M.Schock

Spielbericht

« zurück zur Übersicht