Tabelle

1.  FV Bisingen
2.  SV Heiligenzimmern
3.  SG Weildorf/ Bittelbronn
4.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
5.  FC Stetten/Salm.
6.  SV Rosenfeld
7.  TSV Geislingen
8.  FC Killertal 04
9.  FC Grosselfingen
10.  SpVgg Leidringen
11.  SGM Gauselfingen/Hausen
12.  SV Heselwangen
13.  FC Onstmettingen
14.  1. FC Burladingen II

Aktuelle Umfrage

Zur Zeit findet leider keine Umfrage statt.

zu den Umfragen »

01.03.2010

Pokal: SV Owingen-TSV Boll 1:7

Am Samstag ging es für den TSV Boll nach nunmehr drei Monaten Winterpause wieder auf den grünen Rasen, jedenfalls auf die Teile, die den harten Winter überstanden hatten, zum Pokalspiel und ersten Pflichtspiel im Jahr 2010 beim SV Owingen. Nach zweimaligen Weiterkommen durch Absagen des Gegners, wollte der TSV in diesem Spiel durch seine fussballerische Leistung die nächste Runde erreichen und zeigen, ob die Vorbereitung von Trainer Matthias Zahn Früchte getragen hatte.

Zu Beginn der Partie konnten die Zuschauer aber noch kein Urteil über die Verfassung der Bollemer fällen, da die Mannschaft dort noch relativ müde und unkonzentriert agierte - kein Wunder nach mehreren Trainingseinheiten unter der Woche. Nach 20 Minuten ohne nennenswerte Torchancen und Aktionen begann der TSV Boll aber das Spiel in die Hand zu nehmen. Mit langen Bällen auf die Stürmer hebelte der TSV mehrmals die Abwehr der Owinger aus, kam aber nicht zu einem erfolgreichen Abschluss.

Ein direkt verwandelter Eckball ließ den TSV Boll dann aber in der 28.Minute endlich jubeln. Fabian Uhl verbrachte dieses Kunststück und erzielte das 1:0. Danach schien die Offensivabteilung der Bollemer aufgewacht zu sein. Nach Flanke von links durch Jörg Schumacher kam der Ball kurz nach dem 1:0 zu Nico Turansky, dieser umspielte seinen Gegenspieler und schloss vom rechten Strafraumeck unhaltbar ins lange Eck ab. Kurze Zeit später war es Christopher Walz, der mit einem Solo durch den Strafraum und der Picke das 3:0 erzielte.

Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeit und in den zweiten Spielabschnitt des Pokalspiels. Dieser begann für den TSV Boll aber mit einem Schock: nach einem Abwehrfehler kam der Owinger Stürmer aus 20 Metern frei zum Schuss und ließ Schlussmann Kenan Molla keine Chance - das 3:1 direkt nach Wiederanpfiff. Aber bei diesem Ehrentreffer sollte es für den SV Owingen an diesem Mittag bleiben. Der TSV erhöhte nämlich kurze Zeit später gleich doppelt nach Einwürfen. Das 4:1 erzielte dabei David Scheu, welcher einen langen Einwurf von Matthias Zahn aus kurzer Entfernung nur noch über die Linie schieben musste. Ein weiterer Zahn-Einwurf verwirrte die Hintermannschaft des SV Owingen so sehr, dass ein Spieler den eigenen Torwart anschoss und der Ball in der 65. Minute zum 5:1 im Netz landete. Auf diesen Doppelschlag folgte erst einmal ein wenig Leerlauf bis etwa zur 80 Minute. Der SV Owingen gab sich mit der Niederlage zufrieden und bat dem TSV nun mehr Räume an, welche von den Bollemern auch konsequent genutzt worden. Matthias Zahn setzte, nach Doppelpass im Mittelfeld, zum Weitschuss an, welchen der Owinger Torwart nur abprallen lassen konnte. Der Ball flog vor die Beine von Jörg Schumacher welcher zum 6:1 einnetzte. Kurze Zeit später war es Matthias Zahn, der mit einem direkt verwandelten Freistoß den 7:1 Endstand makierte.

Die Hintermannschaft des TSV Boll hatte an diesem Tag relativ wenig zu tun, bei den Angriffen der Owinger agierte sie aber souverän und und sicher und sicherte so den ersten Pflichtspielsieg des TSV Boll im Jahr 2010 und den Einzug in die nächste Runde im Pokal.

28.02.2010/M.Funk

Spielbericht

« zurück zur Übersicht